Eltern-Mehrheit stimmt für Gesamtschule
Bild: Reinhardt
Die Gesamtschule soll im Gebäude des Von-Zumbusch-Schulzentrums aufgebaut werden.
Bild: Reinhardt

Davon sprachen sich 143 für eine Gesamtschule aus und 9 dagegen. Von den 177 Viertklässlern nahmen 145 Eltern an der Befragung teil. 132 davon stimmten für die Gesamtschule, 13 dagegen. Aus der Hochrechnung der nicht abgegebenen Stimmen ergeben sich für die Drittklässler 33 weitere Ja-Stimmen und für die Viertklässler 32 zusätzliche Ja-Stimmen.

Auch die prognostizierten Schülerzahlen lassen die Errichtung einer mindestens vierzügigen Gesamtschule zu, so dass die Gemeinde nun nach dem Schulgesetz des Landes zur Errichtung dieser Schulform verpflichtet ist. Das Schulgesetz schreibt vor, dass Gesamtschulen bis Klasse zehn mit mindestens vier Parallelklassen laufen und somit 100 Schüler haben müssen. Für die gymnasiale Oberstufe sind 42 Schüler pro Jahrgang erforderlich.

Die Haupt- und Realschule bilden demnach zum Schuljahr 2012/13 keine Eingangsklassen mehr. Beide Schulen laufen aus. Schüler, die dort angemeldet sind, können aber auf ihren Schulen bleiben und dort ihren Abschluss machen. Die Gesamtschule wird im Gebäude des Von-Zumbusch-Schulzentrums aufgebaut.

Die Gemeinde muss ihre Schulentwicklungsplanung nicht nur mit den betroffenen Schulen, sondern auch mit den Nachbargemeinden abstimmen. Sie hat die Kommunen darum gebeten, ihre Meinung bis zum 12. Dezember mitzuteilen.

SOCIAL BOOKMARKS