Erster Lehrgang für Gästeführer
Bild: Schäfer
Zum Kompetenzteam rund um den Lehrgang für Gästeführer gehören: (v. l.) VHS-Leiter Dr. Rüdiger Krüger, VHS-Fachbereichsleiterin Claudia Kukulenz, Archivar Eckhard Möller, Verwaltungsmitarbeiterin Anja Valentien und Bürgermeister Marco Diethelm.
Bild: Schäfer

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule (VHS) Reckenberg-Ems und Gemeindearchivar Eckhard Möller hat die Verwaltung – allen voran Pressesprecherin Anja Valentien – ein prall gefülltes Paket gepackt. Rund 28 Termine sind enthalten: Stadtrundgänge, Führungen, Referate oder Kommunikationstraining. Was macht eine gute Stadtführung aus? Wie geht man mit Besserwissern und Störenfrieden um? „Das werden wir klären“, sagt Eckhard Möller. Mit der VHS und dem Gemeindearchivar hat die Gemeinde verlässliche Partner an ihrer Seite, betont Diethelm. Und auch einen erfahrenen: „Wir haben bereits Gästeführerlehrgänge für Rheda-Wiedenbrück und Rietberg durchgeführt“, so der VHS-Leiter Dr. Rüdiger Krüger. Er freut sich, in dem Angebot Informationen zur „beeindruckenden historischen Substanz“ der Gemeinde, aber auch zur Wirtschaftskraft vor Ort zusammenzubringen. Geschichtliche Begebenheiten in einen Kontext einbringen zu können und dann den Sprung in die moderne Gemeinde zu finden – so könnte es nach Vorstellung Krügers laufen.

„Eigenes Gepräge“ für jeden Gästeführer

Wichtig ist den Beteiligten, dass sich die künftigen Gästeführer jeder nach seiner Façon einbringen: „Der eine kann Dönekes erzählen, der andere hat ein tolles Zahlengedächtnis.“ Das heißt, eigene Talente werden nicht in den Schatten gestellt. „Ein eigenes Gepräge“ sei wichtig, so Krüger. Anlässe, jetzt eigens Gästeführer auszubilden, gibt es mehrere: Einerseits, so der Bürgermeister, legt die Gemeinde den Fokus verstärkt auf eine touristische Erschließung der Orte. Andererseits müsse das bestehende Team von Ortsführern erweitert werden, sagt Anja Valentien. Rund 50 Führungen finden aktuell pro Jahr in beiden Orten zusammen statt. Sie werden von einer Hand voll engagierter Bürger organisiert und durchgeführt.

Information am 5. September

Am Mittwoch, 5. September, findet eine Information zu dem Lehrgang statt, der voraussichtlich im Frühjahr 2019 endet. „Ort und Zeit geben wir noch bekannt“, verspricht Anja Valentien. Eingeladen seien nicht nur Interessenten, die tatsächlich als Gästeführer aktiv werden wollen. „Auch, wer sich für Ortsgeschichte interessiert, ist willkommen.“ Das sei völlig legitim, sagt Valentien lachend. 120 Euro kostet der Lehrgang. Wer danach fünf ehrenamtliche Führungen absolviert, bekommt die Gebühr erstattet. Information und Auskunft bei der VHS, w 05242/90300 oder der Gemeinde, w 444216 (Anja Valentien).

SOCIAL BOOKMARKS