Ferrari Küsschen in Herzebrock zu Gast
Im Rahmen des Kulturpodiums Herzebrock-Clarholz lädt die Volkshochschule zu einem Abend mit Ferrari Küsschen ein.

Die fünf „Küsschen“ – drei Sängerinnen und zwei Sänger – haben laut einer Mitteilung einen ganz eigenen A-cappella-Stil entwickelt. Das Ensemble war bereits mehrere Male in der Bolandschule zu Gast und wird nun mit dem neuen Programm „. . . da tanzt der Fisch im Grammophon!“ zu sehen und zu hören sein. Ob Nicole, Nina Hagen, die Beatles, oder Gloria Gaynor – auch in diesem Programm ist kaum eine Showgröße vor den Ferrari Küsschen sicher.

Mit einer gehörigen Portion Ironie nehmen die Stimmakrobaten die Vorlagen auf die Schippe und verquirlen sie zu einem neuen, geschmackvollen Cocktail. Nicht nur das Repertoire überzeugt durch seine Vielschichtigkeit. Die abwechslungsreiche Gestaltung der einzelnen musikalischen Kleinode durch ausgefeilte Arrangements und schauspielerische Sequenzen wartet immer wieder mit Überraschungen auf. „Selbst eingefleischte Fans entdecken nach mehrfachem Genuss der Programme immer noch Neues und sind gespannt, welche Schrägheiten sich die Stimmakrobaten nun wieder ausgedacht haben“, heißt es in der Ankündigung. Manchmal genügt schon eine Geste oder ein Blick, um völlig neue Stimmungen hervorzurufen. „Auf eines können sich die Besucher des Abends immer verlassen: Das Ganze wird einen Riesenspaß“, versprechen die Veranstalter.

Reservierungen von Karten sind in der Geschäftsstelle der Volkshochschule unter 05242/90300 und in der Gemeindeverwaltung Herzebrock-Clarholz, Bürgerservice, 05245/444100, möglich. Außerdem wird eine Abendkasse eingerichtet.
SOCIAL BOOKMARKS