Firma Disselkamp ehrt Jubilare
Jubilare und Gratulanten: In einer Feierstunde wurden die Mitarbeiter der Firma C. Disselkamp Schlafraumsysteme geehrt.

 Gemeint war Karl-Heinz Wendel. Er fing als Jungarbeiter mit 14 Jahren in der Firma an und war 50 Jahre lang bis zur Altersteilzeit immer zuverlässig und gründlich in der Montage der Kommoden tätig.

In der Feierstunde geehrt wurden außerdem Maria Behrens und Detlef Schemmann für 40-jährige Betriebszugehörigkeit. Maria Behrens machte vor 40 Jahren im Unternehmen eine Ausbildung zur Industriekauffrau. Danach war sie in den Bereichen Buchhaltung und Organisation tätig. Seit 1990 ist sie für das EDV- und Berichtswesen verantwortlich und Systemadministratorin. Detlev Schemmann begann vor vier Jahrzehnten als Tischler, arbeitete in der Lackstraße und als Gabelstaplerfahrer und ist nun seit 20 Jahren in der Montage tätig.

Ihre 25-jährige Betriebszugehörigkeit feierten Horst Jostkleigrewe, der seine Ausbildung bei dem Herzebrocker Möbelunternehmen absolvierte und nun schon seit vielen Jahren Maschinenführer der Furnierpresse ist, und Werner Stroeker, der als Maschinenführer des Bearbeitungszentrums tätig ist. Johannes Krekeler und Alexander Schiemann, ebenfalls geehrt für 25-jährige Betriebszugehörigkeit, wurden beide schon im Unternehmen zum Tischler ausgebildet und sind jetzt im Kranzbau beziehungsweise in der Endmontage der Kommoden beschäftigt.

Ein weiterer silberner Jubilar ist Rene Heller. Er arbeitete zunächst als Maschinenführer und ist nun für die Türvormontage und die Spritzanlage zuständig. Glückwünsche der Geschäftsleitung und der Kollegen nahmen auch Karl-Heinz Pötter, der lange in der Lackstraße arbeitete und nun im Magazin mit Kommissionierungen beschäftigt ist, und Elisabeth Hellerforth, die bis zum Eintritt in die Altersteilzeit im Furnierzuschnitt tätig war, anlässlich ihres silbernen Jubiläums entgegen.

Als Dankeschön für die geleistete Arbeit erhielten die Jubilare außer Urkunden ein Geldgeschenk der Geschäftsleitung. Darüber hinaus wird bald ein Ausflug mit den Jubilaren und deren Partnern nach Hamburg unternommen.

SOCIAL BOOKMARKS