Herbstwochenfinale mit Trödel und Musik
Den Tag der Deutschen Einheit haben die Mofasportfreunde Clarholz genutzt, um die Fahrräder – unter anderem gespendet von der Firma Rippert sowie Fundräder der Gemeinde, deren Aufbewahrungsfrist abgelaufen war – auf Vordermann zu bringen. Rund fünf Stunden investierten (v. l.) Uwe Kuhlmann, Manfred Schäfer, Uwe Berndsen, Werner Schöne und Dirk Bussemas in die Instandsetzung und Pflege der Räder, die in die Versteigerung gehen.

Am besten mit dem Startschuss: Der fällt um 11 Uhr auf dem Marktplatz. Eine Stunde früher, ab 10 Uhr, werden die privaten Trödler zum Standaufbau erwartet. Wer mit dem Auto kommt, sollte Folgendes beachten: „Die Lindenstraße wird wieder als Einbahnstraße geführt“, informiert Manfred Schäfer vom Organisationsteam. Das heißt, die Einfahrt auf die Lindenstraße kann nur über die Samtholzstraße erfolgen.

Dann geht es Schlag auf Schlag: Zeitgleich zum Trödelmarkt startet das Programm auf dem Bühnenwagen und im Gewerbezelt. Der Männergesangverein Eintracht Clarholz gibt den Rhythmus vor. Später reihen sich die Querschläger aus Marienfeld und Pipes and Drums aus Bielefeld als eine der ältesten Dudelsackkapellen Deutschlands ein. Das Trampolinteam des Turn- und Sportvereins Victoria um Melanie Kuschke wird eine Kostprobe seines Könnens zeigen. Die Tenöre versprechen eher einen optischen als einen akustischen Höhepunkt. Rundherum sorgen heimische Vereine wie die Erntedankgemeinschaft Clarholz-Sundern, die Kolpingsfamilie, die Sportschützen Heerde, die Verkehrswacht des Kreises Gütersloh und die Kiepenkerle für buntes Treiben und ein abwechslungsreiches Angebot an Speisen und Getränken. Ob Kinderschminken, Erbsenschlagen, Riesen-Looping-Louie oder Angebote der Gewerbetreibenden: Auch abseits der Bühne geht es rund. Man darf gespannt sein, wer die Hauptpreise bei einem der beiden Gewinnspiele zur Herbstwoche ergattert. Spätestens um 17 Uhr werden am Samstag die neuen Besitzer des Edelstahlgrills und die Berlin-Fahrer feststehen.

Unter den Klängen des Spielmannszugs Clarholz werden die Motivwagen der Erntedankgemeinschaft ab 16.30 Uhr noch einmal die Lindenstraße passieren, bevor sie sich auf den Weg zu den Heimathöfen machen. Und dann steht der Abschlussparty im Festzelt nichts mehr im Weg.

Um 13.30 Uhr startet die Fahrradversteigerung auf der Bühne. War sie bereits im vergangenen Jahr äußerst erfolgreich, will Moderator Norbert Pollmeyer auch jetzt wieder einen stattlichen Betrag zusammenbekommen, der für einen karitativen Zweck gespendet wird. „Ein Besuch lohnt sich auf jeden Fall“, ist er sich sicher.

SOCIAL BOOKMARKS