In Möhler geht es drei Tage lang rund
Viel zu tun hatten die Mitglieder des Löschzugs Möhler in diesen Tagen, um das Programm vorzubereiten. Sie freuen sich nun auf Gäste zum Feuerwehrfest und zur Ludgeri-Kirmes. Angesichts des guten Wetters hoffen sie auf ein „volles Haus“.

Ab 20 Uhr sind aktuelle Hits und Oldies zu hören, aufgelegt von Thomas Milchers. Der Eintritt ist frei. Die Vorbereitungen laufen seit einigen Tagen.

Löschzugführer Burkhard Flamme kann sich auf ein Team verlassen, das zupackt. 27 aktive Feuerwehrleute zählt der Zug, 13 haben sich inzwischen der Ehrenabteilung der Gemeindewehr angeschlossen. Und auch in der Jugendgruppe ist Möhler mit fünf Mitgliedern gut vertreten.

Alles rund um das Gerätehaus wird auf Hochglanz gebracht. Aufgebaut werden das Kinderkarussell „Aladin“ sowie ein Kettenflieger. Ein Schießstand und verschiedene Imbisswagen runden das Angebot ab. Offizieller Beginn der Kirmes ist am Samstagnachmittag um 16 Uhr.

Bürgermeister Jürgen Lohmann (CDU) gibt den Startschuss, bevor er sich mit Vertretern aus Rat und Verwaltung in den Festumzug einreiht. Befreundete Wehren sowie der Spielmannszug Freiweg Lette sind dabei.

Gegen 19 Uhr beginnt der Dämmerschoppen, und dann wird es für Gruppen spannend und für Besucher unterhaltsam. Denn seit einigen Jahren hat der Löschzug Möhler ein Spiel für Vereine integriert, bei dem es knifflige Aufgaben zu lösen gilt. Als Preise locken Getränkemarken.

Bunt geht es am Sonntag, 8. Mai, beim Trödel im Dorf zu. Um 11 Uhr öffnet die Kirmes, und der Frühschoppen beginnt, der nachmittags reibungslos in eine bestens gedeckte Kaffeetafel übergeht.

Dort wird die Ehrengarde des Spielmannszugs Freiweg Lette den musikalischen Teil gestalteten. Landtechnik Tigges organisiert wieder einen Tag der offenen Tür und erwartet unter anderem Vertreter der Oldtimer-Schlepperfreunde mit ihren Gefährten.

Auch andere historische Fahrzeuge sind dabei. Damit haben die Möhleraner wieder viel dafür getan, dass Ludgeri-Kirmes und Feuerwehrfest ein Erfolg werden. Und da die Wetteraussichten bestens sind, freut sich der Löschzug Möhler auf ein „volles Haus“.

SOCIAL BOOKMARKS