Ina Erpenbeck holt die Kinderköniginnenwürde
Bild: Ibeler
Strahlten mit der Sonne um die Wette: die Kindermajestäten Ina Erpenbeck und Mika Redlich mit den Organisatorinnen (v. l.) Vanessa Tophinke, Steffi Waltermann und Nadine Wiesner.
Bild: Ibeler

Das traumhafte Wetter mit strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen hatte am Samstagnachmittag zahlreiche Besucher zum vierten Kinderschützenfest der Herzebrocker Gilde rund um das Schützenheim am Waldstadion gelockt. Die Organisatorinnen des Festes, Steffi Waltermann, Nadine Wiesner und Vanessa Tophinke, strahlten deshalb mit der Sonne um die Wette.

Ob Kinderkarussell, Sandkasten, Hüpfburg, Schießstand oder Schokokuss-Wurfstand: Bei den Kindern kam keine Langeweile auf. Außerdem bereicherte die Ballonkünstlerin Ludmilla Leonhard den bunten Nachmittag. „Ich hätte gern einen Schwan“, wünschte sich Jara (10). Wenig später hielt sie strahlend einen weißen Ballon-Schwan in den Händen.

Gut besucht war auch der Glitzer-Tattoo-Stand mit den Betreuerinnen Emily Griese und Emily Egen. In der Cafeteria konnten sich die Gäste mit Getränken und Kuchen stärken. Zur Eröffnung des Kinderschützenfestes sang der Chor der Josefschule fröhliche Frühlingslieder, die die gute Laune bei allen noch verstärkten. Musikalische Unterhaltung bot auch der Spielmannszug, der zwischendurch immer wieder aufspielte.

Der Höhepunkt des Nachmittags war dann das Königsschießen oder besser Königswerfen, das vom Gilde-Vorsitzenden Jochen Heitmann moderiert wurde. 27 Mädchen und Jungen im Alter zwischen 5 und 12 Jahren warfen so lange Tennisbälle in den Sack eines extra angefertigten Adlers – Erbauer war 2015 Heinz Josef Katthöfer –, bis dieser nach vorn schwenkte und ein Hupsignal ertönte.

Zu Beginn gab es noch reichlich Fehlwürfe, aber nach einigen Versuchen wurden die Treffer immer häufiger und die jungen Werfer immer motivierter. Nach einer Stunde Wettwerfen traf schließlich Ina Erpenbeck und wurde unter großem Jubel der Gäste als neue Kinderkönigin gefeiert. Mit ihrem Prinzgemahl Mika Redlich löste sie die vorigen Kindermajestäten Marc Kevin Hansen (12) und Mara Löseke (11) ab. Anschließend wurde weitergefeiert. Eine Tombola hielt attraktive Preise bereit.

Bildgalerie

SOCIAL BOOKMARKS