Jan Kiffmeier an die Spitze gewählt
Der Vorstand der Jungen Union Herzebrock-Clarholz

Dabei liegen Jan Kiffmeier nach eigenen Angaben besonders die Interessen junger Menschen am Herzen. Sein Vorgänger Alexander Frenk hatte nicht wieder kandidiert. Kreisvorsitzende Stefanie Breitenströter, die die Versammlung leitete, verabschiedete ihn mit einem Gutschein. Zum Stellvertreter wählte die Versammlung Marco Diethelm (23), ein Finanzberater. Stellvertreterin ist Franziska Fichtner (21), Studentin der Biologie. Der 22-jährige Martin Peters wurde erneut zum Schriftführer gewählt. Neuer Pressesprecher ist Christopher Große-Cossmann, von Beruf Mediengestalter und 24 Jahre alt. Alle Wahlen erfolgten einstimmig mit elf von elf Stimmen. Die Beisitzer wurden im Block gewählt. Das sind Jan Jostkleigrewe, Frederik Rickel, Hendrik Scharpenberg, David Scheller und Konrad Vielstädte. Der CDU-Kreisvorsitzende Ralph Brinkhaus MdB gratulierte dem neu gewählten Vorsitzenden. Allen aktiven Mitgliedern der JU dankte er noch einmal für die „wunderbare Unterstützung“ im Wahlkampf und berichtete von der politischen Situation in Berlin. „Ich finde es gut, dass junge Leute Politik machen“, lobte Bürgermeister Jürgen Lohmann (CDU). Die Zusammenarbeit mit Alexander Frenk sei gut gewesen. Dem neu gewählten Vorstand bot der Bürgermeister einen Besuch in seinem Büro an, wenn sich Fragen ergeben sollten. In den vergangenen beiden Jahren standen aus Sicht der JU die Wahlkämpfe im Mittelpunkt. Die jungen Politiker setzten sich mit der Sekte „Scientology“ auseinander und besuchten den Landtag in Düsseldorf. Zudem beteiligten sie sich am Deutschlandtag der Jungen Union. 36 junge Menschen zählen zur Jungen Union in Herzebrock-Clarholz.

SOCIAL BOOKMARKS