Johannes Althöfer bleibt Ortslandwirt
Bild: Darhoven
Führende Landwirte in Clarholz: (v. l.) Ulrich Bultmann, Johannes Althöfer, Markus Kalthoff, Ludger Brüggemann, Thomas Nienaber, die Vorstandsmitglieder und Ortslandwirte die Vorstandsmitglieder und Ortslandwirte Norbert Große Siestrup, Gerd Waltermann, Gregor Brameyer, Josef Hartmann, Wilhelm Fiegenbaum, Ludger Topp-Tegelmeister und Heiner Kollmeyer.
Bild: Darhoven

Die Ortsstelle der Landwirtschaftskammer wurde mit den wiedergewählten Johannes Althöfer als Ortslandwirt und Norbert Große Siestrup als seinem Stellvertreter besetzt. Ersatzdelegierte wurden Theo Brameyer und Gerd Waltermann. Unter der Leitung von Kreislandwirt Heiner Kollmeyer wurden auch Norbert Große Siestrup als Vorsitzender des Ortsverbands und Gregor Brameyer als sein Stellvertreter gewählt. Ludger Topp-Tegelmeister wurde zum Schriftführer und Johannes Althöfer zum Kassenwart bestimmt. Josef Hartmann, Gerd Waltermann, Ludger Brüggemann, Hubert Schnöckel und Thomas Nienaber sind die neuen Vertrauensleute. Ausgeschieden ist Arnold Loermann. Seine Nachfolge tritt Markus Katlhoff an.

Als Delegierte im Kreisverbandsausschuss sind Johannes Althöfer und Gregor Brameyer vertreten. Wilhelm Fiegenbaum, Geschäftsführer des Landwirtschaftlichen Kreisverbands, Ulrich Bultmann, Leiter der Kreisstelle und der Beratungsregion der Kreise Gütersloh, Münster, Warendorf und Steinfurt, Kreislandwirt Heiner Kollmeyer sowie Johannes Althöfer und Norbert Große Siestrup freuten sich über die zahlreichen Teilnehmer der Mitgliederversammlung.

Aktionen wie der Feldbegang, die Teilnahme am Tag der Landwirtschaft sowie am Erntedank und Kartoffelfest lebten im Rückblick noch einmal auf. Überaus informativ und sachlich aufbereitet waren die Berichte von Ulrich Bultmann zu aktuellen Entwicklungen der Kreisstelle der Landwirtschaftskammer und über die Agrarförderung der Europäischen Union, Düngung, Pflanzenschutzmittel und Berufsausbildung in der Landwirtschaft.

Wilhelm Fiegenbaum überbrachte Neues aus der Arbeit des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Gütersloh. Dazu zählen derzeit in 13 Kommunen 31 Ortsstellen.

SOCIAL BOOKMARKS