Kita-Gruppe geschlossen
Der Träger der Einrichtung St. Christina Herzebrock informierte, dass eine Person positiv auf das Coronavirus getestet wurde. Entsprechende Maßnahmen wurden eingeleitet.

Das teilte Detlef Müller, Geschäftsführer innerhalb der Katholischen Kita-Einrichtungen Minden-Ravensberg-Lippe, zu denen St. Christina gehört, am gestrigen Mittwoch mit. Es seien insgesamt neun Kinder und drei Mitarbeitende bis voraussichtlich zum 9. Februar unter Quarantäne gestellt, informierte er. Dieses Zeitfenster orientiere sich an dem letzten Kontakt zu der positiv getesteten Person. Das örtliche und das überörtliche Jugendamt wurden laut Müller informiert. Die Eltern der betroffenen Mädchen und Jungen werden vom Gesundheitsamt des Kreises Gütersloh über die Quarantäneregeln informiert. In den 4,5 Kita-Gruppen betreuen 16 Mitarbeitende insgesamt 99 Kinder – soweit es keine Einschränkungen durch den Pandemiebetrieb gibt.

SOCIAL BOOKMARKS