Kleiderstube zieht positive Bilanz
Bild: Reinhardt
Mit dem neuen Domizil an der Gütersloher Straße 4 sind die Mitarbeiterinnen der Kleiderstube und die Caritas-Vorsitzende Lucia Herfert (Zweite v. l.) hochzufrieden.
Bild: Reinhardt

Es ist Donnerstagnachmittag und einer der Öffnungstage der Kleiderstube. In dem Geschäft drängen sich Menschen, die nach Kleidung, Schuhen und Haushaltswaren suchen.

Die Vorsitzende der Caritas, Lucia Herfert, kommt mit einem Paket voller Kochtöpfe herein. „Für die Asylanten“, erklärt sie. Die erhalten in der Doppelgemeinde eine Grundausstattung von der Caritas: Bettwäsche, Handtücher, Geschirr, Töpfe und Pfannen. Außerdem dürfen sie sich in der an der Gütersloher Straße 4 neu einkleiden.

Nicht immer herrschte so reger Betrieb in der Einrichtung wie in diesen Tagen. An der Wagenfeldstraße, wo die Stube bis vor einem Jahr in einem Einfamilienhaus beherbergt war, gingen viel weniger Kunden ein und aus. „Die Verkaufsräume waren dort auf zwei Etagen verteilt und natürlich gab es keine Schaufenster“, blickt Lucia Herfert zurück. Die sind jetzt liebevoll dekoriert. Die Verkaufsräume befinden sich alle im Erdgeschoss und umfassen etwa 150 Quadratmeter – deutlich mehr als an der Wagenfeldstraße.

Kleiderständer, Regale, Verkaufstresen und eine Umkleidekabine wurden neu angeschafft beziehungsweise eingerichtet. „Dank der Bürgerstiftung und der Stiftung Sonnenblume, die uns finanziell unterstützt haben, war das möglich“, sagt die Caritas-Vorsitzende. Sie dankt auch den Spendern der Kleidung und des Hausrats, sowie allen Mitarbeiterinnen, „die teilweise zweimal pro Woche ehrenamtlich sortieren, einräumen, dekorieren und verkaufen“.

Der Umzug vor einem Jahr erfolgte nicht freiwillig. Der Caritas wurde an der Wagenfeldstraße gekündigt. Doch mit den neuen Räumen sind alle hochzufrieden. „Ein Glücksfall“, findet Lucia Herfert. Nach dem Umzug hat sich die Zahl der Mitarbeiterinnen mehr als verdoppelt. Statt früher 6 sind nun 13 Helferinnen im Einsatz: Rita Füchtenhans, Brigitte Kellner, Doris Koch, Waltraud Möllenbrock, Sylvia Chilah, Elisabeth Pollmeier, Angelika Mathmann, Marita Wölke, Gisela Specht, Mechthild Meierzuherde, Maria Lindemann, Verena Tetzner und Renate Schwarzer.

Die Kleiderstube ist dienstags und donnerstags jeweils von 14.30 bis 17.30 Uhr geöffnet.

SOCIAL BOOKMARKS