Lastwagen kippt in Clarholz um
Bild: Darhoven
Ein umgekippter Lastwagen blockiert die Kreuzung Marienfelder Straße/Nordstraße im Ortszentrum von Clarholz.
Bild: Darhoven

Mehr als 20 Meter rutschte das Gespann seitwärts liegend über die Marienfelder Straße. Dabei hatte nicht nur der Fahrer des Lastwagens großes Glück. Er blieb nämlich genauso unverletzt wie eine 58jährige Frau aus Clarholz, die mit ihrem Auto aus der Greffener Straße kommend, nach links in Richtung Dorfkern unterwegs war.

„Ich habe noch gesehen, wie der ganze Laster geschwankt hat, dann umkippte und mir entgegenkam. Ich wollte noch schnell den Rückwärtsgang einlegen, aber dann war es schon zu spät“, so die Opelfahrerin. Ihr Fahrzeug wurde vom Führerhaus des Gespanns am Kotflügel beschädigt.

Während der Personenwagen recht schnell abgeschleppt werden konnte, bescherte die Bergung des umgestürzten Lastwagens den 20 Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr Clarholz und später den Mitarbeitern des Schwerlastbetriebs Peterburs mehr Arbeit. Da durch das seitliche Rutschen auch Tanks beschädigt wurden, versuchten die Feuerwehrleute in ersten Maßnamhmen den auslaufenden Diesel-Kraftstoff in Behälter umzufüllen. Später übernahm ein Unternehmen das Abpumpen.

Zeitgleich begannen Helfer mit dem Umladen des Gemüses. 20 Tonnen Tomaten, Gurken, Peperonis, Salate, Zwiebeln und vieles mehr wurden im Frachtraum, durch den Unfall, durcheinander gewirbelt. Bevor der Lastwagen wieder auf die Reifen gestellt werden konnte, musste die unzähligen Gemüsekartons per Hand umgeladen werden. Ein Marienfelder Unternehmen hatte dafür einen Lastwagen bereitgestellt.

Lebensmittelkontrolleure des Kreises begleiteten die Maßnahmen als Havariekommissare an Ort und Stelle. Sie sind immer dann gefragt, wenn nach Karambolagen und Unfällen, bei denen Lebensmittel oder andere verderbliche Güter im Spiel sind, Fragen zur Vermeidung von Bergungsschäden, Bergung und Sicherstellung von verunfallten Ladungen, Schadensmeldungen, Schadenfeststellung und Ermittlung der Schadenhöhe aufkommen.

Die Marienfelder Straße bleibt für die Zeit der Bergung und Straßenreinigung mehrere Stunden vollgesperrt. Nach ersten Schätzungen der Polizei wird die Schadensumme im sechsstelligen Bereich liegen.

SOCIAL BOOKMARKS