Lohmann ist Ehrenmitglied der Feuerwehr
Bild: Eickhoff
Ehrungen für langjähriges Engagement: (v. l.) Thomas Wöstheinrich, Rudolf Schnittker, Burkhard Flamme, der stellvertretende Gemeindebrandinspektor Sascha Braunsmann, Hermann Kintrup, Mirco Homeier, Norbert Kintrup und Bürgermeister Marco Diethelm.
Bild: Eickhoff

 Lohmann reagierte sichtlich beeindruckt und bedankte sich seinerseits bei den Feuerwehrleuten für die Auszeichnung. Er versprach Wehrführer Franz Toppmöller, auch weiterhin ein Freund der Blauröcke zu bleiben.

 Für den Löschzug Herzebrock berichtete in der Versammlung Stefan Nickel über den Jahresverlauf. Die Feuerwehrleute rückten zu 17 Einsätzen aus, 10 Kleinbrände wurden gelöscht, 18 Ölspuren abgestreut und 59 Hilfeleistungen erbracht. 13 blinde Alarme sowie 17 nachbarschaftliche Hilfeleistungen vervollständigten das Einsatzgeschehen. Für die 47 aktiven Mitglieder wurde neue Einsatzkleidung angeschafft, im Juli das neue Löschgruppenfahrzeug LF 20 übernommen und eingeweiht.

Bernhard Bäcker berichtete über das Geschehen im Löschzug Clarholz. Ein Groß-, ein Mittel- sowie ein Kleinbrand wurden 2015 durch die 38 Aktiven gelöscht, 8 Ölspuren abgestreut und 5 Hilfeleistungen absolviert. 38 Hilfeleistungen und drei blinde Alarme mussten auf dem Einsatzgebiet des Löschzugs außerdem abgearbeitet werden. Bei 4 Brandeinsätzen und 7 Hilfeleistungen rückte die Mannschaft in die Gebiete der anderen Löschzüge der Gemeinde aus.

Der Löschzug Möhler, so berichtete Dirk Rottkord, setzt sich aus 25 Aktiven zusammen, die insgesamt zu 37 Einsätzen gerufen wurden. Dabei handelt es sich im Einzelnen um 3 Kleinbrände, 10 Hilfeleistungen Wasser, 7 Baumbeseitigungen, 2 Ölspuren, eine Tierrettung, 7 sonstige Hilfeleistungen sowie 7nachbarschaftliche Hilfeleistungen. Vier Mal wurde der Einsatzleitwagen für größere Einsätze im Gemeindegebiet besetzt.

 Der Löschzug Quenhorn mit seinen 24 Aktiven Mitgliedern war im vergangenen Jahr zu 24 Einsätzen gerufen worden, berichtete Mirco Homeier. Je ein Groß-, Mittel- und Kleinbrand wurden gelöscht, 15 Hilfeleistungen erbracht, 3 Ölspuren abgestreut und 3 nachbarschaftliche Hilfen gewährt.

Für ihr langjähriges Engagement in der Feuerwehr wurden bei der Jahreshauptversammlung Frank Prövestmann, Rudolf Schnitker (Löschzug Herzebrock), Thomas Wöstheinrich (Möhler) und Mirco Homeier (Quenhorn) mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber des Landes Nordrhein-Westfalen geehrt. Seit 40 Jahren ist Dieter Afhüppe (Clarholz) Mitglied der Feuerwehr, ebenso wie Burkhard Flamme (Möhler) sowie Hermann Kintrup, Norbert Kintrup und Heinz Specht (Quenhorn). Sie erhielten eine Urkunde des Verbands der Feuerwehren NRW.

SOCIAL BOOKMARKS