Somatics bringt den Körper in Schwung
Bild: Baum
Der Herzebrocker Sportverein bot in Zusammenarbeit mit Colin Davis (hinten, Mitte) Somatics-Bewegungskurse an. Die Teilnehmer waren zufrieden und nahmen viele Anregungen mit.
Bild: Baum

Colin Davis hat seine Ausbildung zum somatischen Körpertherapeuten abgeschlossen. Somatics ist eine schnell wirksame Form des neuromuskulären Geist-Körper-Trainings, das direkt auf die Ursache der meisten chronischen Muskelschmerzen zielt. Die Übungen sollen unter anderem Verspannungen, Kopfschmerzen und Migräne, Haltungs-Erkrankungen, Ischias- und Gelenkschmerzen jeglicher Art sowie Schlaflosigkeit entgegenwirken.

35 Frauen und Männer lernten, wie man durch bewusste Bewegungen die Kontrolle über den eigenen Körper zurückgewinnen kann und wie Muskeln entspannen. Regelmäßige Übungen versprechen eine Befreiung von Schmerzen, das Ende der Steifheit des Körpers sowie Stressreduzierung und damit eine Steigerung der Lebensfreude und Lebensqualität. Zudem werden Körperempfinden und Muskelkontrolle sowie Flexibilität, Muskelkraft und Fitness gefördert. „Und nicht zuletzt korrigiert Somatics eine schlechte Körperhaltung, unterstützt den Blutkreislaufs und steigert das allgemeine Wohlbefinden “, sagt Davis.

„Die Übungen, die auf dem Boden gemacht und auch Katzendehnung genannt werden, sollten dreimal täglich absolviert werden. Jede Übung sollte drei- bis viermal wiederholt werden.“ Anderen Menschen zu helfen, das ist Colin Davis wichtig: „Mit so wenig Aufwand wie möglich, aber mit so viel Effizienz und Effekt wie möglich.“

Die Teilnehmer waren sehr zufrieden. „Ich habe jetzt ein besseres Körpergefühl und werde die Übungen grade wegen meiner Schulter- und Nackenschmerzen zu Hause ausprobieren“, versprach Britta Schauf. Das sah auch Maria Kreuzer so. Sie sitzt aus beruflichen Gründen viel im Auto und hat ebenfalls mit Schulterschmerzen zu kämpfen. Schon Kindern empfiehlt Davis diese Übungen: Weil man schon früh lernen sollte, wie man verkrampfte Muskeln wieder entspannt, um chronischen Schmerzen im Alter vorzubeugen. „Wir vertrauen uns und unsere Probleme Ärzten, Praktikern und Therapeuten an, aber uns selbst entmachten wir. Es geht bei Somatics darum, die eigene Person, das Soma, wieder zu ermächtigen. Ich war hier, um euch einen Weg zur Besserung zu zeigen, aber die Bewegung und Erfahrung macht man immer selbst“, gab Colin Davis den Teilnehmern mit auf den Weg.

SOCIAL BOOKMARKS