Träger für Norbert-Kindergarten gesucht
Bild: Reinhardt
Wie geht es weiter im Norbert-Kindergarten? Der bisherige Trägerverein hat angekündigt, die Trägerschaft zum 31. Juli 2017 abzugeben.
Bild: Reinhardt

„Wir haben daraufhin die Kreisverwaltung informiert und die hat bereits alle in Frage kommenden Träger angeschrieben“, sagte Fachbereichsleiter Wilhelm Towara. Dazu zählen der Trägerverein Martinskindergarten, der für den Clarholzer Marienkindergarten verantwortlich zeichnet, und der Trägerverein St. Michael, der für den Michaelkindergarten in Pixel zuständig ist. „Aber auch die Kirchengemeinden und das Deutsche Rote Kreuz wurden angeschrieben“, so Wilhelm Towara.

In dieser Woche sind die Briefe an die potenziellen Träger verschickt worden. „Bitte prüfen Sie, ob Sie bereit sind, die Trägerschaft des Norbert-Kindergartens zu übernehmen“, schreibt darin Marianne Tröster von der Abteilung Jugend des Kreises. „Die Einrichtung befindet sich dann im Eigentum der Gemeinde Herzebrock-Clarholz und würde dem neuen Träger übertragen. Die vorhandenen Plätze sind im Rahmen der Kindergartenbedarfsplanung der kommenden Jahre fest eingeplant. Daher bitte ich Sie um Unterstützung.“

Die Interessenten sollten sich bis Montag, 10. November, zurückmelden. In der Sitzung des Jugend-, Familien-, Senioren und Sozialausschusses am Mittwoch, 30. November, könnten sie ihr Konzept vorstellen.

In der Sitzung im September hatte Gabriele Nahrmann vom Trägerverein des Norbert-Kindergartens den Ausschussmitgliedern bereits die Problematik erläutert: „Wir können die Arbeit ehrenamtlich nicht mehr leisten. Es ist, als ob wir einen mittelständischen Betrieb nebenbei managen müssten. Wir finden auch keinen Vorsitzenden mehr.“ Schweren Herzens habe man sich für den Rückzug entschlossen.

Der Norbert-Kindergarten an der Schomäckerstraße 50 ist eine Vier-Gruppen-Einrichtung mit folgender Struktur: Es gibt zwei Gruppen mit 12 U3-Plätze und 28 Ü3-Plätzen, eine Gruppe mit 10 U-3-Plätzen und eine Gruppe mit 22 Ü3-Plätzen. Die Einrichtung wurde 1994 in Betrieb genommen. Der Kreis bezeichnet sie als räumlich, personell und inhaltlich sehr gut strukturiert.

SOCIAL BOOKMARKS