Vermisster Mann wohlauf beim Einkauf
Symbolbild: dpa
Die Polizei sucht in Herzebrock nach einem vermissten 66-Jährigen.
Symbolbild: dpa

Während der Mann sich laut Aussage von Corinna Koptik „in bester Gesundheit“ beim Einkauf befand, suchten sowohl die örtlichen Polizeibeamten als auch Beamte der Bereitschaftspolizei aus Dortmund intensiv rund um den Wohnort des Vermissten am Lördemannsweg und im Waldstück Kleine Putz. Die Suche wurde bei Einbruch der Dunkelheit ergebnislos abgebrochen.

Die Ehefrau des 66-Jährigen hatte am Dienstag um 12 Uhr eine Vermisstenanzeige erstattet. „Zu diesem Zeitpunkt hatten wir Anhaltspunkte dafür, dass eine Gefahr für Leib und Leben bestand“, sagte Corinna Koptik. Inzwischen gehen die  Kriminalbeamten davon aus, dass sich der 66-Jährige freiwillig von zu Hause entfernt hat. Dennoch werde die Suche durch die örtlichen Polizeibeamten „an den Anlaufadressen des Mannes“ fortgesetzt.

Die Polizei bittet deshalb auch weiterhin Zeugen, die den Herzebrocker nach seinem Verschwinden am Montagabend gesehen haben, sich zu melden.

Der 66-Jährige wird wie folgt beschrieben: Er ist 1,70 Meter groß und von schmaler Statur. Er hat graue, kurze Haare, eine krumme Nase und trägt eine Brille. Bekleidet war er zuletzt mit einer blauen Herbstjacke. Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter Tel. 05241/8690 entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS