Wohngemeinschaft der Diakonie entsteht
Bild: Reinhardt
Feierten Richtfest: (v. l.) Peter Holtkamp (Elektro-Holtkamp), Pfarrer Michael Frentrup (stellvertretender Superintendent des Kirchenkreises Gütersloh), Heike Schulze, Bürgermeister Marco Diethelm, Investor Klaus Schmidt, Pfarrer Achim Heckel, Diakonievorstand Björn Neßler, Oliver Birkholz (Pro Bau), Zimmerermeister Markus Hartmeier (Hunkenschröder und Landwehr).
Bild: Reinhardt

Außerdem entstehen sechs Mietwohnungen. Investor Klaus Schmidt führt die zahlreichen Gäste im Rahmen des Richtfests durch das 1500 Quadratmeter große Gebäude. „Jetzt kommen wir in die schönste Wohnung“, kündigt er an. Die Gruppe befindet sich in der zweiten Etage direkt unter dem Dach im Südwestteil des Hauses, das in L-Form gebaut ist. Der Blick geht ins Grüne über einen Balkon, auf dem man vom Gebäude abgeschirmt, den Lärm der Bundesstraße kaum noch hört. Aber die sechs Mietwohnungen – fünf befinden sich in der zweiten Etage und eine im Erdgeschoss – nehmen nur den kleineren Teil des Neubaus ein.

Den Großteil belegt die Diakonie mit 900 Quadratmetern. Mit ihrer Pflegewohngemeinschaft mietet sie fast das komplette Erdgeschoss sowie die gesamte erste Etage. „Diese Pflegewohngemeinschaft entsteht speziell für an Demenz erkrankte Menschen“, erläutert Heike Schulze, Bereichsleiterin der Pflegewohngemeinschaften bei der Diakonie. 18 Bewohner, die älter sind als 65 Jahre, sollen dort im nächsten Jahr einziehen. Die Zimmer haben eine Größe von rund 20 Quadratmetern und müssen individuell eingerichtet werden. Die Bäder sind mit zehn Quadratmetern sehr geräumig. „Das ist deutlich mehr als in unseren anderen Wohngemeinschaften“, sagt Heike Schulze.

Das gesamte Gebäude ist barrierefrei. Die Betreuung erfolgt über 24 Stunden. Dreh- und Angelpunkt der Wohngemeinschaft soll eine große Wohnküche im Erdgeschoss werden. Jeden Tag wird dort durch eine Hauswirtschaftskraft gekocht. Die Bewohner sollen sich beteiligen. Die Mahlzeiten geben dem Tag eine Struktur. Ansonsten bleibt der Tagesablauf flexibel. Drei Anmeldungen liegen der Diakonie bereits vor. Die Gäste des Richtfests zeigen sich von dem Konzept und dem neuen Gebäude beeindruckt und können dem Bauherrn Klaus Schmidt nur zustimmen, als er sagt: „Was dieses Haus auszeichnet, ist seine Weitläufigkeit.“

Wer an der Wohngemeinschaft der Diakonie interessiert ist, sollte sich an Heike Schulze, Bereichsleiterin der Pflegewohngemeinschaften, wenden. Sie ist in Gütersloh an der Carl-Bertelsmann-Straße 105 bis 107, unter Tel. 05241/98671016 oder per E-Mail (heike.schulze@diakonie-guetersloh.de) erreichbar.

Investor Klaus Schmidt erteilt weitere Informationen zum Bauprojekt und zu den Mietwohnungen unter Tel. 05242/96010 oder per E-Mail (kllmschmidt@ aol.com)

SOCIAL BOOKMARKS