Zwei Schwerverletzte bei Glatteisunfall
Bei einem Unfall in Herzebrock-Clarholz sind zwei Männer schwer verletzt worden.

Zu dem Unfall mit dem Renault-Kastenwagen war es bei gegen 2.50 Uhr auf der B64 (Beelener Straße) gekommen. Der 24 Jahre alte Fahrer fuhr aus Beelen kommend in Richtung Clarholz. Bei starkem Schneetreiben kam das Fahrzeug auf der eisglatten Fahrbahn nach rechts von der Straße ab, stieß gegen die Leitplanke und schlitterte anschließend über die Gegenfahrbahn, wobei es ebenfalls gegen die Leitplanke prallte. Danach rutschte das Fahrzeug wieder auf die rechte Fahrbahnseite, wo es auf die Seite kippte. Der Fahrer geriet dabei unter das Fahrzeug. Der 26-jährige Beifahrer sowie die dritte 24-järige Insassin, beide aus Beelen, konnten sich aus dem Fahrzeug befreien.

Der Fahrer und der 26-Jährige wurden schwer verletzt und nach notärztlicher Versorgung vor Ort mit Rettungswagen in ein Bielefelder sowie in ein Gütersloher Krankenhaus gebracht. Die 24-Jährige blieb unverletzt.

Der nicht mehr fahrbereite Renault musste abgeschleppt werden.

Die Beelener Straße musste für die Dauer der Unfallaufnahme und der Bergung des beschädigten Pkw für zwei Stunden gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden in HÖhe von 43.000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS