5000 Bilder für Kalender zur Auswahl
Bild: Heimatverein Langenberg
Die Kolpingsfamilie machte 1930 eine Ausfahrt mit ihren Motorrädern. Eine Helmpflicht bestand damals offensichtlich noch nicht.
Bild: Heimatverein Langenberg

Wie etwa zum Titelbild, das die alte Mühle Venker-Metarp zeigt. Das Foto entstand um 1916. Wann genau lässt sich nicht mit Gewissheit sagen. Was van den Bongard jedoch sicher weiß, ist, dass die Mühle 1917 der Unachtsamkeit des Knechts zum Opfer fiel. Der zeichnete für das Gebäude verantwortlich, während der Besitzer seinen Dienst im Ersten Weltkrieg leistete. Als ein Gewittersturm über die kleineste Gemeinde im Kreis Gütersloh zog, passierte das Unglück. Der Wind trieb die Flügel so schnell an, dass die Lager heiß liefen und die Mühle in Brand setzten. „Der Knecht hatte die Flügel wohl nicht richtig festgemacht“, recherchierte van den Bongard. Das Bauwerk brannte bis auf die Grundmauern nieder. „Das Feuer war damals bis Rietberg zu sehen“, weiß der Langenberger.

Van den Bongard hatte bei der Auswahl der Fotos die Qual der Wahl. Aus etwa 5000 Bildern musste er sich für zwölf entscheiden. Unter einem Motto steht der Jahreskalender nicht. Nur wiederholen sollten sie sich nicht. Seit 2011 bringt der Heimatforscher den Kalender mit einer kurzen Unterbrechung heraus. Die Fotos stammen aus dem Nachlass des ehemaligen Ortsfotografen Rudi Mildner, der zu Lebzeiten ein umfassendes Archiv angelegt hatte. Nach seinem Tod gingen die Negative in den Besitz seines Sohns über, der sie schließlich dem Heimatverein übergab.

 Van den Bongard entwickelte die Zelluloidstreifen und digitalisierte die Fotos. Wie das der Kolpingsfamilie, deren Mitglieder sich 1930 im Dorf mit ihren Motorrädern zum Gruppenbild aufstellten. Zehn Jahre zuvor entstand das Bild einer Schulklasse. In der Mitte stehen die Lehrer und trennen Mädchen und Jungen. 58 Kinder zählt die Klasse. „Interessant ist, das keiner auf dem Foto lächelt, das war wohl nicht erlaubt“, mutmaßt van den Bongard und grinst. Grund genug weiter zu recherchieren.

Den Jahreskalender des Heimatvereins Langenberg gibt es für fünf Euro im Landhandel und im Hofladen Venker-Metarp sowie bei Günter van den Bongard unter Tel. 05248/1463. Er ist auf 120 Stück limitiert.

SOCIAL BOOKMARKS