Allerbeste Werbung für Langenberg
Bild: Ebert
Ein Erfolg war die Gewerbeschau in Langenberg. Jetzt wird diskutiert, in welchen Abständen sie wiederholt werden soll.
Bild: Ebert

 Von Samstagmittag bis Sonntagabend drängten sich die Gäste auf der Hauptstraße und durch das 1500 Quadratmeter große Messezelt, das 70 Aussteller mit viel Liebe, Arbeit und enormem finanziellen Aufwand ausstaffiert hatten.

Wertvolle Tipps

Die Baubranche präsentierte ihre unterschiedlichen Facetten, Gesundheitsbewusste kamen bei Ernährungstipps zu ihrem Recht, Freizeit- und Hobby waren auf der Gewerbeschau ebenfalls gut aufgehoben. Das Schlendern durch die Zeltgänge gestaltete sich wie das Blättern durch die gelben Seiten des Branchenbuchs. „Tolle Idee“, kommentierte eine Besucherin den Dachdecker-Tipp, ein Ausstellfenster bei der Renovierung einzuplanen. Infos über alternative Heizmethoden stießen auf offene Ohren, Bodenbeläge und Vorhangmuster wurden reich bemustert. Die Fragen „Steht mir diese Brille?“, „Ist dieser Schuh nicht zu auffällig?“ und „Dieses Kleid, ist nicht zu gewagt?“ wurden zuverlässig beantwortet. Auf der Aktionsbühne gaben sich die Akteure aller Altersklassen die Klinke in die Hand. Modenschauen, Tanzdarbietungen und Live-Musik unterhielten die Gäste. Sicherlich mehr als 7000 Besucher hätten den Weg nach Langenberg gefunden, hieß es. Bürgermeisterin Susanne Mittag und die stellvertretende Landrätin des Kreises Gütersloh, Elke Hardieck, zählten am Wochenende dazu. Die Hauptstraße glich am verkaufsoffenen Sonntag einer Vergnügungsmeile, auf der die marschierenden Musiker der Combo „Ramba Samba“ den Weg der Besucher kreuzte. Vereinsvertreter hatten Tipp- und Glückspiele initiiert.

„Genießen Sie es“

Ob Männergesangs-, Geflügelzucht- oder Sportverein: Die Ehrenamtlichen rührten mächtig die Werbetrommel und unterhielten die Menschen. Die evangelische Kirchengemeinde läutete das „Jahr der Taufe“ auf dem Langenberger Frühling ein. Das Live-Casting konnte sich nicht einen Mangel an Models beklagen, die Autoaussteller registrierten erhöhten Beratungsbedarf. Im Namen des Gewerbevereins dankte Kühmann Ausstellern und Vereinsvertretern für ihr Engagement. Hervor hob er die Mitarbeitern des Gemeindebauhofs, die in Aufbau und Organisation der Schau eingebunden waren. Bürgermeisterin Susanne Mittag war und ist stolz auf ihre Gemeinde: „Langenberg hat viel zu bieten – genießen Sie es“, riet sie Bürgern und Besuchern. Einen Anlass wird es in naher Zukunft sicherlich geben.

SOCIAL BOOKMARKS