„Bauarbeiten verlaufen nach Plan“
Bild: Wienecke
Über die einzelnen Bauabschnitte der Sanierung der Langenberger Ortsdurchfahrt informiert ein kürzlich von der Gemeinde aufgestelltes Schild.   
Bild: Wienecke

Bei der vergangenen Ratssitzung hatten einige Anwohner ihren Unmut über den Verlauf der Bauarbeiten geäußert. Diese verliefen weiterhin nach Plan, sagte Josef Rakel, Leiter Abteilung Tiefbau im Kreis Gütersloh, auf Anfrage der „Glocke“. Bei einem Treffen mit Vertretern der Gemeindeverwaltung und Anliegern erläuterte er die Baumaßnahme.

Den Vorwurf, dass die Fahrbahnbreite im Gegensatz zur alten Ortsdurchfahrt deutlich verringert würde, entkräftete der Tiefbauamtsleiter. Der Kreis habe nochmals digital nachgemessen. „Hier geht es um zwei Zentimeter“, betonte Rakel. „Wir haben uns nichts vorzuwerfen.“ Er bestätigte aber einen Verzug der Arbeiten, der, wenn das Wetter mitspiele, wieder herausgeholt werden könne. Bis Ende Oktober könnte dann der Bauabschnitt in Höhe des Einrichtungshauses Christmann fertiggestellt werden.

Ortsdurchfahrten auszubauen sei kein einfaches Geschäft, sagte Rakel. Man könne nicht jedem Anlieger gerecht werden. Man habe aber mit der jüngsten Baustellenbegehung viele Missverständnisse aus der Welt schaffen können. „Die Baustelle läuft zufriedenstellend“, sagte er.

SOCIAL BOOKMARKS