Benzingespräche und mehr am Lagerfeuer
Bild: Wienecke
Organisieren das zweite Langenberger Oldtimer-Treffen: (v. l.) Martin Lückenotto, Rainer Jonkmann, Marcus Quinke, Tobias Kamin, Heinz Hollenbeck, Stefan Kleineniggenkemper, Heribert Kleineniggenkemper und Mario Lückenotto, hier mit einem NSU-Dreirad von 1936.
Bild: Wienecke

Im Rahmen ihrer jüngsten Hauptversammlung beschloss die Gemeinschaft, am 13./14. Juni zu einem zweiten Oldtimer-Treffen in Selhorst an der Bundesstraße 55 einzuladen. Nach der Premiere im Juli 2013 veranstalten die Langenberger Oldtimer-Freunde in diesem Sommer ihr zweites Treffen für die Besitzer und Liebhaber alter motorisierter Schätzchen, die mindestens 40 Jahre auf dem Buckel haben. Dabei soll sich am Sonntag, 14. Juni, die Wiese am Merschweg direkt an der B 55 in Höhe der Avia-Tankstelle in ein Freiluftmuseum verwandeln.

Gern gesehene „Gäste“ sind Zwei- und Dreiräder vom Moped bis zum Motorrad mit und ohne Beiwagen ebenso wie Personen- und Lastkraftwagen. Aufgelockert wird das zweite Langenberger Oldtimer-Treffen unter anderem auch mit kleinen Ausfahrten für Gruppen im Lauf des Tags. Es beginnt bereits am Samstag, 13. Juni, mit einer zünftigen Party und Benzingesprächen am Lagerfeuer. Zu beiden Veranstaltungen sind Jung und Alt eingeladen.

Einer der Hingucker für alle Liebhaber alter Motorräder wird an dem Juni-Wochenende sicher ein Stück sein, das die Langenberger Oldtimer-Freunde nach zweijähriger Restauration jüngst im Rahmen ihrer Hauptversammlung vorstellten. Es handelt sich um ein NSU-Dreirad aus dem Jahr 1936. Das „Pony“ verfügt über einen 200-Kubikzentimeter-Motor, der etwa sieben PS auf die Straße bringt. Im Lauf seines Lebens wurde das Gefährt in den 50er-Jahren zu einem Forstfahrzeug umgebaut. Mit ihm wurden gefällte Bäume aus dem Wald gezogen.

Langenberger Oldtimerfreunde hatten es durch Zufall in Thüringen entdeckt und 2013 in seine neue Heimat Langenberg geholt. Nach zweijähriger arbeitsintensiver Restaurierung erstrahlt es im neuen Glanz. Besitzer Martin Lückenotto hat es als ein weißes Service-Car gestaltet. Ab sofort werde er zu Heizungsreparaturen bei seinen Kunden nur noch mit diesem historischen Dreirad anrücken, sagt er.

Dem Leitungsteam der Oldtimer-Freunde Langenberg gehören nach ihrer Hauptversammlung an: Heribert Kleineniggenkemper, Tobias Kamin, Martin Lückenotto, Marcus Quinke, Heinz Hollenbeck, Rainer Jonkmann, Mario Lückenotto und Stefan Kleineniggenkemper.

SOCIAL BOOKMARKS