Bis zum Sommer mit zehn Fingern tippen
Bild: Wieneke
Kooperation der „Langenberger Jugend“ mit der Brinkmannschule: Erwartungsfroh ist die Stimmung bei den Viertklässlern der Langenberger Grundschule zu Beginn eines Tastatur-Schreibkurses zum Erlernen des „Zehnfinger-Blindschreibens“ und ihren jungen „Lehrern“ (hinten v. l.) Marcel von Zons, Sascha Heinemann und Florian Wickenbrock.
Bild: Wieneke

Eingeläutet wurde die Zusammenarbeit der Langenberger Jugend mit der Grundschule am Dienstag: Dann fiel der Startschuss für einen ganz spezieller Computerkursus für die Viertklässler der Brinkmannschule. Ziel ist es, dass die Mädchen und Jungen bis zu Beginn der Sommerferien „blind“ das Zehn-Finger-Schreiben auf der Computertastatur beherrschen. Außerhalb der regulären Schulzeit und freiwillig nehmen die Grundschüler an dem Kursus teil. Die Ausschreibung des neuen Angebots erfolgte innerhalb der Brinkmannschule.

Kursus war in Windeseile ausgebucht

Das Interesse der Viertklässler war so groß, dass in Windeseile die 17 Plätze nach Anmeldung durch die Eltern vergeben waren – und das bei einer Lehrgangszeit dienstags von 17.30 bis 19 Uhr. Einen idealen Lehrgangsort bietet die Langenberger Brinkmann-Grundschule: Bestens ausgestattet mit Beamer und modernen Rechnern ist der Computerraum. Ein separater Zugang ist möglich, so dass die Lehrgangsleiter der Langenberger Jugend und die teilnehmenden Mädchen und Jungen problemlos an die Arbeit gehen können. Intensiv mit den Grundschülern arbeiten nun bis zu den Sommerferien die Vorstandsmitglieder der Langenberger Jugend Sabrina Hüsken, Vorsitzender Marcel von Zons, Florian Wickenbrock und Sascha Heinemann.

SOCIAL BOOKMARKS