Coronakrise trifft Reisebüros hart
Bild: Sudbrock
„Keine Lust mehr auf Haustralien, Kellerllorca oder Balkongo?“ Aufmunternde Sprüche stehen am Schaufenster des einzigen Reisebüros in der Gemeinde Langenberg. Inhaber Carsten Hurlbrink hofft, dass er sein 1995 gegründetes Unternehmen trotz eines fast 100-prozentigen Auftragsrückgangs durch die Coronakrise schiffen kann. Er und Mitarbeiterin Asena Sarac geben die Hoffnung (noch) nicht auf.
Bild: Sudbrock