Ehrenbrief für Karl-Heinz Holthaus
Bild: Wieneke
Den Ehrenbrief der Gemeinde Langenberg überreichte Bürgermeisterin Susanne Mittag an Karl-Heinz Holthaus.
Bild: Wieneke

Im Rahmen der Langenberger Sportlerehrung wurde der SV 56-Vorsitzende von dieser Auszeichnung überrascht. Denn er zählte anfangs lediglich zu den Besuchern der Feierstunde in der Mehrzweckhalle. Auf der Liste der zu Ehrenden stand Holthaus nicht. Bürgermeisterin Susanne Mittag lobte den frisch gebackenen Inhaber des Ehrenbriefs: „Du bist ein Vorbild für die heutige und künftige Generationen. Möge es uns gelingen, die gleiche Begeisterung für den Sport auf junge Menschen zu übertragen.“

Seit 40 Jahren schlägt das Herz von Karl-Heinz Holthaus für den SV 56 Benteler. Im Alter von elf Jahren wurde er Mitglied in der Sportlergemeinschaft und hat als aktiver Fußballspieler alle Jugendmannschaften durchlaufen. Von 1980 bis 1990 gehörte er der ersten Seniorenmannschaft an und war danach bei den Altherren aktiv. Holthaus erwarb schnell die C-Lizenz für Fußball-Übungsleiter. Als Jugendtrainer engagierte er sich von 1980 bis 2003. Mit der C-Jugend wurde er 1984/85 Kreispokalsieger.

Doch damit nicht genug: 1982 übernahm er für zehn Jahre die Jugendabteilung des SV 56. Im selben Jahr unterzog er sich der Ausbildung als Schiedsrichter. In dieser Funktion war er bis 1990 für den SV Benteler im Fußballkreis Beckum im Einsatz. 2003 wurde Karl-Heinz Holthaus zum ersten Vorsitzenden des SV 56 gewählt. Dieses Amt füllt er nun im elften Jahr aus – und seit 2006 auch als Ehrenamtsbeauftragter.

„Karl-Heinz Holthaus hat in dieser Zeit zahlreiche zukunftsweisende Maßnahmen für den SV 56 Benteler auf den Weg gebracht und im Team mit Mitgliedern umgesetzt“, sagte Bürgermeisterin Mittag. Darunter fallen die Errichtung und Einweihung des neuen Trainingsplatzes, der Neu- und Umbau der Sportanlage am Stukendamm sowie die Durchführung des Benteleraner Herbstlaufs und der Start des Herbstbiathlons als Folgeveranstaltung.

Karl-Heinz Holthaus habe den Ehrenbrief mehr als verdient, stellte die Bürgermeisterin fest. Er sei ein Vorsitzender, dessen Herz von klein an für den Fußball schlage, aber die Interessen aller Abteilungen vertrete. „Im SV 56 Benteler läuft es rund, der Nachwuchs wird hervorragend gefördert und die Mitgliederzahlen stimmen. Der SV 56 und Karl-Heinz Holthaus genießen im Ortsteil Benteler ebenso wie in der großen Langenberger Sportlerfamilie ein sehr hohes Ansehen“, erklärte Susanne Mittag.

SOCIAL BOOKMARKS