Einsatz am Waffeleisen für die Ärmsten
Bild: Nienaber
Außer Waffeln, Kaffee und Kuchen gab es beim Basar der Brinkmänner auch selbstgebastelte Windlichter zu kaufen.
Bild: Nienaber

Afrika, Südamerika, Südostasien: Gefragt nach den ärmsten Regionen der Erde, sind das wohl die am häufigsten genannten. „Armut ist aber ein weltweites Phänomen und kommt daher auch mitten unter uns vor“, weiß die angehende Religionslehrerin Meike Schramm. Aus diesem Grund hat sich die Referendarin an der Langenberger Brinkmannschule mal nicht den „üblichen Verdächtigen“ gewidmet, sondern mit den Kindern im Unterricht einen Blick auf das Thema „Armut in Deutschland“ geworfen. „Mir war es wichtig, die Kinder zu sensibilisieren, dass Armut auch hierzulande vorkommt“, erläutert Meike Schramm.

Kinder wollen helfen

Allein beim Sprechen über das Thema sollte es aber nicht bleiben. Das war sowohl den kleinen Brinkmännern der Religionsgruppe als auch der Referendarin schnell klar. „Die Kinder wollten einfach helfen“, sagt Meike Schramm. Gemeinsam entschied man sich dazu, im Rahmen des Elternsprechtags einen Basar in der Pausenhalle der Schule durchzuführen, bei dem Kaffee und Kuchen, aber auch Lose und Selbstgebasteltes zugunsten der Gütersloher Tafel verkauft werden. Gesagt, getan. Die Jungen und Mädchen der beiden vierten Klassen hatten die Werbetrommel für den Basar im Vorfeld so gut gerührt, dass es gestern Nachmittag richtig voll wurde in der Pausenhalle der Grundschule.

Geld geht an die Gütersloher Tafel

Sowohl Schüler der Randstundenbetreuung, Eltern, die eigentlich für den Sprechtag gekommen waren, sowie Spontanbesucher wollten sich den Basar zugunsten der Gütersloher Tafel nicht entgehen lassen. Ansporn genug, um sich an der Lostrommel oder am Waffeleisen mächtig ins Zeug zu legen. Der gesamte Erlös des Basars der Religionsgruppe soll in den kommenden Tagen der Gütersloher Tafel überreicht werden. „Die Kinder würden sich freuen, wenn sie das Geld persönlich abgeben können. mal sehen, ob das klappt“, sagt Meike Schramm.

SOCIAL BOOKMARKS