Gemeinde sperrt Spielplatz vorsorglich
Bild: Nienaber
Die Gemeinde hat den Mehrgenerationenspielplatz auf Haselkamps Wiese bis auf Weiteres gesperrt. Aufgrund der feuchten Witterung der vergangenen Tage steht das Areal an einigen Stellen unter Wasser. Zudem ist ein Klettergerüst defekt.
Bild: Nienaber

Grund für die Zwangspause ist nach Auskunft der Verwaltung die ungewöhnlich feuchte Witterung der vergangenen Tage. Zwar sind auf dem Gelände Drainageleitungen verlegt. „Das Regenwasser fließt dennoch noch nicht so ab, wie es soll“, erläutert Reinhard Mense, zuständig für die Grünflächen der Gemeinde.

Er vermutet, dass der schwere und von Baufahrzeugen verdichtete Boden noch nicht die erforderliche Durchlässigkeit besitzt. An vielen Stellen des Spielplatzes stehe das Wasser in tiefen Pfützen. „Gäben wir die Fläche frei, würde sie sich schnell in einen Acker verwandeln“, meint Mense.

Sobald der Erdboden durchgetrocknet ist, werde der Bereich wieder geöffnet. Davon ausgeschlossen werde zunächst jedoch noch die Seilpyramide, sagt Reinhard Mense. Sie ist zurzeit noch separat abgesperrt. An dem Klettergerüst habe sich der tragende Mittelpfosten gelöst. Er müsse freigelegt und neu gegründet werden. „Wir arbeiten mit Hochdruck daran, den Mehrgenerationenspielplatz wieder in Gänze nutzbar zu machen“, betont der Verwaltungsmitarbeiter.

SOCIAL BOOKMARKS