Glücklicherweise nur kleine Einsätze
Mittlerweile zurück vom 14-tägigen Einsatz: Ylva Rosenau und Linus Barkow auf dem Boot der Rettungswache in Pelzerhaken.

So waren zum Beispiel die Vereinsmitglieder Ylva Rosenau und Linus Barkow in ihren Sommerferien zwei Wochen zum Dienst auf der Wachstation in Pelzerhaken an der Ostsee eingeteilt. Jonathan Berghoff und Cedric Köhne trugen Verantwortung in Prerow. In der Heimat unterstützen derweil an den heißesten Tagen insgesamt zehn Rettungsschwimmer die Schwimmmeister des Freibads in Rheda, um die Sicherheit auch bei großen Besucherandrang gewährleisten zu können. Im Gegenzug war es der DLRG dafür möglich, in den Sommerferien – während die Schwimmhalle in Langenberg geschlossen ist – im Freibad Trainingszeiten für ihre Mitglieder anzubieten. „Zum Glück blieb es bei den Einsätzen meist bei kleinen Erste-Hilfe-Fällen, so dass die DLRG Langenberg zufrieden auf eine erfolgreiche Wachzeit zurückschaut“, heißt es in einer Pressemitteilung.

SOCIAL BOOKMARKS