Hubert Teckentrup ist neuer Dorfsheriff
Übernimmt ab Mittwoch das Amt des Bezirksdienstbeamten in Langenberg: Polizeihauptkommissar Hubert Teckentrup. Es gratulieren Landrat Sven-Georg Adenauer, Teckentrups Vorgänger Burkhard Dolge, Bürgermeisterin Susanne Mittag und Christoph Ingenohl (v. l.).

Nach mehr als 20 Jahren als Ansprechpartner für Groß und Klein übergibt der Dorfsheriff sein Revier am Mittwoch an Polizeihauptkommissar Hubert Teckentrup. Dolge verabschiedet sich damit nach gut 44 Jahren im Dienst der Polizei NRW – davon 38 bei der Kreispolizeibehörde Gütersloh – in den Ruhestand. Bereits in den vergangenen Wochen hat der Langenberger seinen Nachfolger eingearbeitet. Dem einen oder anderen werde das Team der Hauptkommissare bestimmt aufgefallen sein, heißt es dazu in der Pressemitteilung der Polizei.

Stets gewissenhafte Zusammenarbeit

Landrat Sven-Georg Adenauer übergab Dolge jüngst die Ruhestandsurkunde, verbunden mit den besten Wünschen für die kommenden Jahre sowie lobenden Worten für die geleisteten. Bürgermeisterin Susanne Mittag und der Abteilungsleiter Polizei, Leitender Polizeidirektor Christoph Ingenohl, schlossen sich den Wünschen an und dankten Dolge für die stets gewissenhafte Zusammenarbeit. Mittag betonte, dass die Kooperation zwischen der Gemeinde und der Polizei vor Ort außerordentlich vertrauensvoll sei. Daran werde der personelle Wechsel nichts ändern.

Mit dem 56-jährigen Hubert Teckentrup kommt kein unerfahrener Polizist in die Gemeinde. Seit 1982 ist er im Dienst der Polizei NRW. Nach seiner Ausbildung in Schloß Holte-Stukenbrock und ersten Jahren in Köln, kam er 1992 in die Kreispolizeibehörde Gütersloh. Dort war er im Streifendienst, als Trainer, als Zivilfahnder und in den vergangenen vier Jahren als Bezirksdienstbeamter in Rietberg tätig.

SOCIAL BOOKMARKS