Junge Jecken feiern mit der KJG
Bild: Wieneke
Biene Maja und Willi zu Besuch: Tierisch ging es beim Kinderkarneval der Langenberger KJG in der Brinkmannturnhalle zu. Die Langenberger Nachwuchsjecken hatten sich bunt kostümiert.  
Bild: Wieneke

Die KJG-Gruppenleiter waren bei einer witzigen Mitmachgeschichte in die Rollen der kleinen artenreichen Lebewesen von der Blumenwiese geschlüpft. Doch das muntere Völkchen musste schnell einsehen, dass ohne die Ideen und die tatkräftige Hilfe der Langenberger Nachwuchsjecken gar nichts ging: Immer wieder baten die rührigen und zugleich lebenslustigen Krabbeltierchen und Sumsemänner die Kinder um Unterstützung, galt es doch, die Angriffe der bösartigen Wespen gegen das kleine Bienenvölkchen und deren Freunde abzuwehren. Ein in Ehren ergrauter Großvater führte die närrische Kinderschar durch das heitere Geschehen, in das die Mädchen und Jungen immer wieder mit eingreifen durften.

An einem sonnigen Morgen fliegt Biene Maja mit ihrem Freund Willi über eine Mohnblumenwiese. Ihr geht es nicht schnell genug, doch der behäbige Willi kann nicht folgen. Deshalb schlägt Maja ein Wettrennen vor und bittet die bunt verkleideten Kinder um Unterstützung. Das gefiel den Kleinen, lernten sie dabei auch den lustigen Grashüpfer Flip und dem Tausendfüßler Hieronymus kennen. Die Idylle war schnell getrübt: Flip schlug alle Warnungen von Biene Maja in Bezug auf die bösartigen Wespen in den Wind – und nur wenig später wurde der kleine Grashüpfer von ihnen entführt. Doch das bemerkten Maja und Willi erst nach ihrem Wettflug. Bei ihrer Suche nach Flip trafen die beiden Bienen auf zahlreiche Bewohner der Wiese, die ihre Unterstützung anboten. Selbst die taillierten schwarz-gelben Flugkünstler entpuppten sich im Lauf der Geschichte als liebenswerte Tierchen. Am Ende war die Freude daher groß, als sich alle – die vermeintlich bösen Wespen inklusive – in den Armen beziehungsweise Flügeln lagen.

Bei so viel tierischem Zusammenhalt fingen auch die Augen der Langenberger Mini-Jecken an zu strahlen. Ausgelassen feierten und tanzten die „Tiere“ mit den Mädchen und Jungen – eine tolle Party begann und wurde in vollen Zügen genossen.

SOCIAL BOOKMARKS