Kompanien schießen um die Wette
Bild: Wieneke
Ehrung der kompaniebesten Schützen der St.-Lambertus-Schützenbruderschaft Langenberg: (v. l.) stellvertretender Brudermeister Hans-Georg Löppenberg, Frank Kamin (erste Kompanie), Stefan Ewers (Jungschützen), stellvertretender Schießmeister Hubert Weitkemper, Heinz-Hermann Stüer (zweite Kompanie) und Schießmeister Karl-Werner Overbeck.
Bild: Wieneke

93 Teilnehmer beteiligten sich am parallel stattfindenden Kordelschießen für das Schützenjahr 2012. Geht es für die Schützen beim Kordelschießen alljährlich um die begehrten Schießsportabzeichen in Form von Eicheln und Kordeln in Bronze, Silber und Gold, so steht beim Kompanievergleichsschießen die Qualifikation für die jeweiligen Zwölfer-Mannschaften, die beim Finale am 2. Juni um das prächtige Hirschgeweih ihre Kompanie vertreten, im Mittelpunkt. Gleichzeitig möchte auch jeder im Wettstreit um den Titel des jeweiligen „kompaniebesten Schützen“ auf dem obersten Treppchen stehen.

Aufgrund der jeweils zahlenmäßig sehr starken sechs Langenberger Schützenkompanien wird das Vergleichsschießen in zwei Abschnitten veranstaltet. Die tagesbesten Schützen an den jeweils zwei Wettbewerbstagen erhalten einen Sonderpreis.

Unter der versierten Leitung von Lambertus-Schießmeister Karl-Werner Overbeck und seines Stellvertreters Hubert Weitkemper gingen am Wochenende die Mitglieder der ersten und zweiten Kompanien sowie die Jungschützen (fünfte Kompanie) an den Start. Kompaniebester Jungschütze 2012 ist Stefan Ewers, der alle 50 möglichen Ringe erreichte.

Um diesen Titel gab es bei der zweiten Kompanie ein spannendes Stechen. Denn Heinz-Hermann Stüer und Michael Brormann hatten ebenfalls das Idealergebnis von 50 Ringen erreicht. Lagen beide nach dem ersten Stechen noch mit 48 Ringen gleichauf, so setzte sich Stüer mit 39 Ringen im zweiten Direktvergleich gegen Brormann (38) durch. Bei der ersten Kompanie sicherte sich Kompaniechef Frank Kamin als bester Schütze mit 49 Ringen den begehrten Titel.

Über die Tagespreise der ersten Kompanie freuen sich nach spannendem Stechen mit Zehntelwertung Reiner Aulbur und Heinz Korfmacher und bei der Zweiten Martin Walljasper und Manfred Lückenotto. Gewinner bei den Jungschützen sind Niklas Liebich und Daniel Altebäumer.

SOCIAL BOOKMARKS