MGV-Werbekonzert in Lippstadt
Der Langenberger Meisterchor von 1857 mit seinem Chorleiter Wilfried Thorwesten lädt alle Lippstädter Bürger zum Konzert unter dem Motto „Vom Gregorianischen Choral bis zu den Wise Guys“ am Sonntag, 3. November, um 17 Uhr in der Jakobikirche ein.

Am Sonntag, 3. November, gastiert in der Lippstädter Jakobikirche ab 17 Uhr der Männergesangverein Langenberg, auch um neue Sänger in der Nachbarstadt zu gewnnen. Denn an diesem 1857 gegründeten Chor ist der Zahn der Zeit nicht spurlos vorbeigegangen. Überalterung, Ausfälle durch Krankheit, Tod und berufliche Belastungen der Sänger bereiten Sorge.

Trotzdem bemühen die derzeit 20 MGV-Aktiven um anspruchsvolle Chormusik, denn seit fast zehn Jahren trägt der Chor den Titel „Meisterchor im Chorverband NRW“. In diesem Bemühen versucht der MGV seine Klasse zu halten. So erklingt am Sonntag in der Lippstädter Jakobikirche ein zugleich buntes und anspruchsvolles Programm unter dem Motto: „Vom Gregorianischen Choral bis zur Musik der Wise Guys“. Unter der Leitung von Schul- und Kirchenmusiker Wilfried Thorwesten, seit fast 35 Jahren Leiter dieser Chorgemeinschaft, haben sich die Sänger ein breites Spektrum von ansprechender Literatur erarbeitet.

Dabei ist die Beschäftigung mit Werken der geistlichen Musik ein wichtiger Bestandteil der Probenarbeit. Vom gregorianischen „Omnes gentes“ spannt sich der Bogen über Werke von Schubert, Bruckner und Silcher bis zur Spiritual-Vertonung und Werken des 20. Jahrhunderts. Die meisten Männerchöre fühlen sich in der weltlichen Literatur zu Hause. So singt der Langenberger Meisterchor auch typische Werke der Romantik und widmet sich intensiv der Musik des 20. Jahrhunderts. Mit Werken der Unterhaltungsmusik von den „Comedian Harmonists“ und den „Wise Guys“ endet das Konzert in Lippstadt, mit dem die Langenberger nicht nur unterhalten, sondern auch für den MGV werben wollen. Eintrittskarten zum Preis von zehn Euro sind an der Kasse erhältlich.

Das „Einzugsgebiet“ der Sänger im Langenberger Chor macht nicht vor politischen oder kirchlichen Ortsgrenzen halt. Chorleiter Wilfried Thorwesten freut sich über jede neue Stimme in seinem Männerchor. Darum lädt der Chor zwölf Tage nach dem Konzert in der Lippstädter Jakobikirche am Freitag, 15. November, zu einer öffentlichen Chorprobe ein. Diese findet um 20 Uhr im St.-Annen-Rosengarten an der Soeststraße 6 in Lippstadt statt.

SOCIAL BOOKMARKS