Ortsverein stellt sich jünger auf
Bild: Frielinghaus
Die erste Amtshandlung ist vollbracht: Die Internetseite des SPD-Ortsverbands Langenberg ist wieder aktiv. Den Beweis dafür halten einige Mitglieder des neue Vorstands der Partei, (v. l.) Aloys Thumann, Jessica Meyering, Philipp Micus und Ursula Weinekötter, in ihren Händen.
Bild: Frielinghaus

„Nach sechs Jahren Vorstandsarbeit war es Zeit, das Amt in jüngere Hände zu übergeben“, begründet der ehemalige Vorsitzende seine Entscheidung gegenüber der „Glocke“ . Mit seinem Nachfolger Philipp Micus habe man den passenden Kandidaten für die Position gefunden. Ganz zieht sich Thumann aber nicht aus der Parteiarbeit zurück. Er wird dem Vorstandsteam um Micus als Beisitzer beratend zur Seite stehen.

Mit dem Ausscheiden Thumanns ist der SPD-Vorstand zudem insgesamt jünger geworden. Bis auf Schriftführerin Ursula Weinekötter und Kassierer Arno Kühn – beide sind bei der Mitgliederversammlung in ihrem Amt bestätigt worden – hat das siebenköpfige Team ein anderes Gesicht erhalten. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wurde Lukas Micke gewählt, im Beirat sitzen ab sofort Philip Elser und Jessica Meyering. „Alle Altersgruppen sind vertreten“, erklärt Philipp Micus die neue Konstellation. Davon verspricht sich der Sozialdemokrat, die Interessen aller in Langenberg lebenden Generationen berücksichtigen zu können. Ziel sei es, junge Leute für ein ehrenamtliches Engagement in der Partei zu gewinnen. „Man kann nur etwas ändern, wenn man klein anfängt, also beim Fundament, den Ortsvereinen“, appelliert Micus.

Im Hinblick auf die Vielzahl an rechtspopulistischen Aussagen in den vergangenen Monaten solle der SPD eine stärkere Stimme verliehen werden. „Vermehrte Öffentlichkeitsarbeit soll den Langenbergern ermöglichen es, sich zu informieren, damit sie sich ihre eigene politische Meinung bilden können“, sagt der Vorsitzende. Die von der Politik müde gewordenen Bürger aufzuwecken, sei die Anforderung, die das Team zunächst an sich selbst stelle. Seine erste Amtshandlung hat der Vorstand bereits vollbracht. Seit Samstag ist die Internetseite des Langenberger SPD-Ortsvereins wieder aktiv. Schwerpunkte sollen ebenfalls außerhalb der Neuen Medien gesetzt werden, verspricht der Vorsitzende. Eine Idee sei es, den SPD-Stammtisch wieder aufleben zu lassen. Auf diese Weise soll die örtliche Politik greifbarer werden. „Denn wenn der Rundfunk nicht weiterhilft, muss der Mundfunk gegenhalten“, zitiert der Sozialdemokrat ein bekanntes Sprichwort.

SOCIAL BOOKMARKS