Rassegeflügelzüchter auf Erfolgskurs
Bild: Wieneke
Dem aktuellen Vorstand des RGZV Langenberg gehören an: (vorne, v. l.) Ehrenvorsitzender Alfons Lütkehellweg, Stefan Ridder, Maik Lütkehellweg, Hans-Peter Hanigk sowie (stehend, v. l.) Anton Lütkehellweg, Meike Rehkemper, Theo Gödde, Vorsitzender Martin Schmidt, Meinolf Haselkamp, Hendrik Koch und Fritz Rammert. 
Bild: Wieneke

Diesen Leistungsstandard wollen die Züchter nicht nur halten, sondern möglichst ausbauen, bekundeten sie am Freitag bei ihrer Jahreshauptversammlung. Ihre herausragende Stellung im Bundesvergleich beweisen die Langenberger seit sechs Jahren in Folge: Nach zwei zweiten Plätzen 2011 und 2012 wurden sie ein Jahr später mit 1159 Punkten Bundesvereinsmeister. Damit nicht genug – in den beiden folgenden Jahren belegten sie jeweils mit Rang vier erneut Spitzenplätze und sind zugleich der beste Verein auf Landesebene.

Möglich sind diese Ergebnisse nur durch eine Vielzahl an Züchtern, die mit ihren Tieren bei der nationalen Bundessiegerschau möglichst viele Höchstnoten „vorzüglich“ erringen. Ein neues Mitglied – einen aktiven Züchter, der seit 15 Jahren bei überregionalen Schauen aktiv ist, – konnte die Züchtergemeinschaft in ihre Reihen aufnehmen. Damit gehören dem Langenberger RGZV nun 70 erwachsene Mitglieder und sechs Ehrenmitglieder an. Die Jugendgruppe gewann drei neue Mädchen und Jungen dank des Engagements ihrer Leiter Norbert Bücker und Theo Gödde. Zum Jahresende waren 14 Nachwuchszüchter aktiv. Außer der Zucht stehen vielfältige jugendgerechte Angebote auf dem Programm.

Mit Blick auf das Vereinsjahr 2015 zeigten sich der Vorstand und die Mitglieder zufrieden. Monatlich ist der „Rentnertreff“ um Züchter Alfons Lütkehellweg leiste aktiv. Das Treffen bewirke unter anderem, dass sich das umfangreiche Material und die Räume stets in bestem Zustand präsentieren, stellte Gerätewart Fritz Rammert lobend fest. Beifall gab es auch für den handwerklich tätigen Reinhold Weitkemper. Für die anfallenden Arbeiten bei Veranstaltungen wie dem Hähnewettkrähen könnten weitere fleißige Hände gebraucht werden, sagte Rammerts, böten sie doch dort beste Werbungsmöglichkeiten für die Arbeit des Vereins. Als einen einmaligen Höhepunkt mit beeindruckenden Leistungen bezeichnete Vorsitzender Martin Schmidt die Langenberger Ortsschau zum Jahreswechsel. Über zu wenig Züchter bei den Vogelfreunden klagt trotz herausragender Tiere Vogelzuchtwart Hans-Peter Hanigk. Ziel seiner Arbeit ist es, „in schwieriger Zeit weitere Züchter zu gewinnen“.

Vereinsspitze bestätigt

Ein klares Zeichen des Vertrauens in ihren Vorstand setzten die Mitglieder bei den anstehenden Neuwahlen. Dem aktuellen Team gehören folgende Züchter an: Martin Schmidt (Vorsitzender), Stefan Ridder (zweiter Vorsitzender), Hendrik Koch (Schriftführer), Tobias Lütkehellweg (zweiter Schriftführer), Meinolf Haselkamp (Kassierer), Meike Rehkemper (zweite Kassiererin), Fritz Rammert und Norbert Bücker (Beisitzer/Materialwarte), Anton Lütkehellweg (Zuchtwart für Geflügel) und Hans-Peter Hanigk (Vogelzuchtwart).

Die Jugendversammlung wählte zwei Tage später auf Vorschlag des Vorstands Theo Gödde und Maik Lütkehellweg als Jugendwarte. Vorsitzender Martin Schmidt dankte den aus ihrem jeweiligen Amt ausgeschiedenen Züchtern. Der Beifall galt dem bisherigen Gerätewart Norbert Entrup und dem als Jugendwart scheidenden Norbert Bücker, der nun als Materialwart fungiert.

SOCIAL BOOKMARKS