Recyclinghof bleibt geschlossen
Bild: Junker
Der Recyclinghof an der Rietberger Straße bleibt weiterhin geschlossen. Der geplante Eröffnungstermin am Samstag, 22. November, muss verschoben werden. Grund ist die Sanierung und Neugestaltung der Langenberger Ortsdurchfahrt. 
Bild: Junker

„Das ist schon ein Dilemma“, sagte Fachbereichsleiter Peter Schaumburg. „Wir sind aber guter Dinge, dass es im Dezember mit der Wiedereröffnung klappt.“ Das bestätigte auch das Bauamt. Als neuen Termin hat die Gemeinde Samstag, 19. Dezember, festgelegt. „Wir hoffen, dass dann dieser Teil der Rietberger Straße asphaltiert ist und der Recyclinghof wieder zugänglich ist“, erklärte Bauamtsleiter Dirk Vogt auf Anfrage der „Glocke“.

Vorausgesetzt ist, dass das Wetter den geplanten Arbeiten keinen Strich durch die Rechnung macht: Bei Temperaturen unter null Grad Celsius können bestimmte Straßenbaumaßnahmen nicht ausgeführt werden.

Laut Josef Rakel, Leiter der Abteilung Tiefbau beim Kreis Gütersloh, läuft die Sanierung weiter nach Plan. Die zuständige Baufirma arbeite so schnell wie möglich. „Das muss sie auch, sie will schließlich Geld verdienen“, sagte Rakel.

Komplizierte Baumaßnahme

Dennoch können auf einzelne Geschäfte oder eben den Recyclinghof keine Rücksicht genommen werden. Die Neugestaltung der Hauptstraße sei eine komplizierte Baumaßnahme, die ihre Zeit brauche. Ursprünglich sollte der Betrieb bis Oktober geschossen bleiben.

Als Alternative zum geschlossenen Recyclinghof bietet die Gemeinde weiterhin die Möglichkeit, Altholz, Schrott und Fahrräder bei der monatlichen Sperrmüllabholung anzumelden. Dies sollte möglichst eine Woche vor dem Abfuhrtermin im Bürgerbüro angemeldet werden. Die Abholung von Elektrogeräten erfolgt auch weiterhin kostenlos durch die Gesellschaft zur Entsorgung von Abfällen im Kreis Gütersloh (GEG). 

Das Schadstoffmobil der GEG wird Langenberg erst wieder im kommenden Jahr erreichen. Geplant ist der 16. Januar. Außerdem können die Langenberger Wertstoffe an den Recyclinghöfen der Nachbarkommunen Rheda-Wiedenbrück, Ringstraße 141, Rietberg, Industriestraße 149, sowie Wadersloh, Centralipark 10, abgeben.

SOCIAL BOOKMARKS