Sommer-Premiere wird zur Hitzeschlacht
Bild: Wieneke
Rasanter Start mit dem Tretroller: (v. l.) Phil Görtz („Die Querschläger“), Lara Deißler („Pink Panthers“), Juliane Fischer (Schießgruppe) und Schützenkönig Carsten Berkemeier („Bulliparade“).
Bild: Wieneke

 Verständlich, dass bei diesen Voraussetzungen niemand für einen Start in der Einzelwertung zu gewinnen war. Hatte bei der vorigen Veranstaltung im Herbst einsetzender Regen das Starterfeld mächtig schrumpfen lassen, so gab es für die Juni-Premiere eine erfreuliche Steigerung von vier auf zwölf Mannschaften aus beiden Ortsteilen. Die bekannte Kehrseite zeigte sich aber auch recht schnell: „Bei dieser schwülen Hitze auch unglaublich anstrengend“ war nach den Worten der Teilnehmer die Spaßveranstaltung. Dementsprechend fix und fertig saßen die Aktiven nach ihrem Mannschaftsstart auf dem Rasen.

Applaus zur Aufmunterung

Zur Aufmunterung zollten die Zuschauer den Biathleten nach jeder gewonnenen „Hitzeschlacht“ mit Tretrollerfahren und Schießen Beifall und Anerkennung. Nach den drei Vorläufen gaben die Veranstalter den Teilnehmern ausreichend Zeit zur Regeneration, mussten doch sechs Mannschaften ein zweites Mal in der Arena am Stukendamm antreten, um den Gesamtsieg und die weiteren Podiumsplätze unter sich auszumachen. Die jeweiligen Zweiten der ersten Durchgänge kämpften im „kleinen Finale“ um Ehrenpreise.

„Heißer“ Zweikampf

Einen „heißen“ Zweikampf lieferten sich die recht jungen Vierermannschaften „Schießgruppe I“ und „Lazio Koma“, während die Thronherren mit dem amtierenden Schützenkönig Carsten Berkemeier an der Spitze im Team „Bulliparade I“ dem jugendlichen Sturm und Drang nichts Entscheidendes entgegenzusetzen hatten. Spannend verlief das letzte Schießen: Hatten die jugendlichen „Lazio“-Zweikämpfer bis dahin geführt, so legten die beiden letzten Starter gleichzeitig das Gewehr an. Der 15-jährige Florian Stump meisterte in Sekundenschnelle die fünf Treffer und siegte äußerst knapp für das erste Team der Schießgruppe Benteler. Was dann kam, war bilderbuchreif: Völlig ausgepumpt lag Stump mit dem Tretroller hinter der Ziellinie und wurde von seinen Kameraden als „Held“ gefeiert. Dem Gesamtsieger der „Schießgruppe I“ gehören zudem der 15-jährige Manuel Niemeier sowie die beiden 16-jährigen Maximilian Bussemaas und Daris Kühmann an. Sie alle sind begeisterte Jungschützen und Mitglieder der Schießabteilung.

SOCIAL BOOKMARKS