Staffelstab-Übergabe bei Firma Stüer
Bild: Schulte-Nölle
Zufriedenes Händeschütteln an der Dieselstraße 1 in Benteler: Heinz-Hermann Stüer (l.) hat die Stüer Maschinenbau GmbH an Reimund Pichler verkauft. Der 52-jährige Oelder zeichnet künftig als Geschäftsführer für die Geschicke des Unternehmens verantwortlich.
Bild: Schulte-Nölle

Ab sofort lenkt Reimund Pichler die Geschicke des Unternehmens an der Dieselstraße 1 in Benteler. „Das Feld ist bestellt. Ich habe eine gesunde Firma verkauft“, sagt Stüer. Sein Rückzug sei allein dem Alter geschuldet, unterstreicht der 66-Jährige im Gespräch mit der „Glocke“. Ein Schritt, der indes später getan werden konnte, als geplant.

Jahrelange Nachfolger-Suche

Bereits vor drei Jahren habe er über die Handwerksbörse nach einem neuen Geschäftsführer gesucht. „Letztlich hat das aber nicht funktioniert, weil unter den Kandidaten kein geeigneter Bewerber dabei war“, sagt Stüer. So wandte sich der Firmenchef an die Industrie- und Handelskammer, über deren Internetplattform „Nachfolger-Club“ – eine Art Kontaktbörse für Unternehmensnachfolge-Gesuche – Pichler und er schließlich zusammenfanden.

Für Pichler, 52 Jahre alt, ist die neue Aufgabe ein längst überfälliger Schritt in die Selbstständigkeit. Der Oelder hat nach seiner Lehre zum Maschinenschlosser die Fachhochschulreife nachgeholt und in Bielefeld Maschinenbau studiert. Zuletzt arbeitete er als Bereichsleiter Automotive bei Exel Technology in Neuss. Und wurde dabei mit seiner Rolle als Angestellter immer unzufriedener. „Man ist für alles verantwortlich, hat aber nichts zu sagen. Das wollte ich auf Dauer nicht hinnehmen“, sagt Pichler.

Als neuer Geschäftsführer wolle er das Unternehmen Stüer Maschinenbau unter dem bekannten Namen weiter am Markt halten, betont er. Darüber hinaus plane er „den einen oder anderen Ausbau, wenn sich dies anbietet“. Auch darüber, einen weiteren Produktionsbereich als zweites Standbein aufzubauen, denke er nach. Konkret geplant ist aber zunächst die Erstzertifizierung nach der Qualitätsmanagement-Norm DIN 9001.

Unternehmen beschäftigt 22 Mitarbeiter

Heinz-Hermann Stüer gründete das Unternehmen – damals noch unter dem Namen Maschinenbau Stüer – im April 1984. Der erste Standort befand sich im Langenberger Güterbahnhof. Weil die Räumlichkeiten zu beengt wurden, erfolgte eineinhalb Jahre später der Umzug an die Hauptstraße. Seit 1990 ist der Hersteller von Sondermaschinen an der Dieselstraße in Benteler zu finden. Das Unternehmen beschäftigt heute 22 Mitarbeiter.

SOCIAL BOOKMARKS