Stamm gelangt still in die Senkrechte
Bild: Wieneke
Nach drei beherzten Schlägen von Bürgermeisterin Susanne Mittag schäumte der edle Gerstensaft aus dem Hohenfelder Holzfass. Den kühlen Trunk servierten die Verwaltungschefin, Gewerbeverein-Vorsitzender Franz-Josef Kühmann (links) und Gastwirt Hermann-Josef Schrage den Gästen zur offiziellen Eröffnung des 21. Langenberger Maibaum-Fests.
Bild: Wieneke

Das 21. Maibaumfest im Biergarten des Gasthofs Schrage in Benteler war damit eröffnet. Das Freibier der Langenberger Bierbrauer servierten Gewerbeverein-Vorsitzender Franz-Josef Kühmann und Gastwirt Hermann-Josef Schrage gemeinsam mit Susanne Mittag den Bürgern aus beiden Ortsteilen, die zahlreich an der harmonischen Feier am letzten April-Abend teilnahmen. Die Bürgermeisterin sprach dem Vorsitzenden des Gewerbevereins Langenberg-Benteler als erfahrenen Organisator sowie versierten Handwerker und seinem kleinen Team ihre Hochachtung für sein Engagement zur Pflege der Maibaum-Tradition aus.

Zum achten Mal sorgte Gastwirt Hermann-Josef Schrage mit seiner Familie und den Mitarbeitern für einen angenehmen Rahmen. Dafür dankte Mittag, denn der Biergarten und das Gasthaus bieten den idealen Standort in Benteler für den mit bunten Bändern geschmückten und 13 Meter hohen Langenberger Maibaum. Diesen hatte Gewerbevereinsvorsitzender Kühlmann mit seinem Team aus Sicherheitsgründen bereits Freitagabend „still und leise“ am Eingang des Biergartens des Gasthofs aufgestellt. Das allerdings machte den Organisator traurig - können doch die Bürger der Gemeinde Langenberg nicht wie in Deutschland und in Österreich üblich und auch selbstverständlich das Aufstellen des Maibaums direkt miterleben.

In harmonischer Runde feierten die Gäste zunächst im Biergarten unter den im Wind flatternden bunten Bändern des Maibaums. Denn das Schrage-Team hatte alles auf das Beste vorbereitet: Frisch Gegrilltes wurde mit leckeren Salaten serviert ebenso wie verschiedene Biersorten vom Fass, aber auch alkoholfreie Drinks und Maibowle. Doch dann zog es die Gesellschaft zum Maifest in die warmen Räume der Gaststätte. Für Schwung sorgte DJ Ralf Prechter.

SOCIAL BOOKMARKS