Traum vom Spitzenplatz auf Landesebene
Bild: Wieneke
Sina und Leni Brinkmeier (v. l.) freuen sich riesig über den Familienpokal des Gemeindesportverbands aus den Händen von Monika Heinrichsmeier; hinten Bürgermeisterin Susanne Mittag, die mit ihrem fünften Sportabzeichen in Gold geehrt wurde.
Bild: Wieneke

Die erreichten 7,51 Prozent in Bezug auf die Einwohnerzahl brachten zum zweiten Mal in Folge den ersten Platz im Kreis Gütersloh ein. Das für die beliebte Breitensportaktion im vergangenen Jahr verantwortliche Organisationsteam des Gemeindesportverbands (GSV) mit Bernhard Pelkmann, Hans-Jürgen Löppenberg und Monika Heinrichsmeier freut sich über den erneuten Sieg auf Kreisebene. Auch wenn die Platzierung im Land NRW noch geheim ist, so lässt doch die Einladung zur Siegerehrung des Landessportbunds ein erneutes Spitzenergebnis erwarten, wie Bürgermeisterin Susanne Mittag im Rahmen der jüngsten Sportlerehrung erklärte. Monika Heinrichsmeier als neue GSV-Beauftragte für das Sportabzeichen in der Nachfolge Bernhard Pelkmanns sieht die Erfolgsbilanz im außergewöhnlichen Einsatz der Schülerschaft in der kleinen Gemeinde begründet.

Zwar sank die Zahl der bei der Breitensportaktion erworbenen Abzeichen bei den Mädchen und Jungen aufgrund des Auslaufens der Verbundschule um 54 auf dennoch „ganz starke 522“, betonte Heinrichsmeier. Doch ein erfreuliches Plus um 13 auf 112 Verleihungen im Erwachsenen-bereich habe das Schwächeln bei den Schülern und Jugendlichen ein wenig wettgemacht. Susanne Mittags Dank galt insbesondere den Sportabzeichenprüfern. Erfreut zeigte sich die erste Bürgerin darüber, dass die Zusammenarbeit der Schulen mit dem GSV Langenberg erneut reibungslos geklappt habe. Dieses sei eine gute Grundlage für ein erfolgreiches Sportabzeichenjahr 2017 sein, erklärte Monika Heinrichsmeier. Als Wunschziel möchte sie gemeinsam mit den Schulen und den Sportvereinen die Rekordzahl von 700 Sportabzeichen in der Gemeinde knacken.

Der Wanderpokal im Wettbewerb der verbliebenen zwei Schulen ging mit 212 Sportabzeichen an den Grundschulverbund. Bei den Vereinen siegte erneut die DLRG (158 Abzeichen). Als weitere Vorbilder zeichneten Bürgermeisterin Susanne Mittag und Sportabzeichen-Obfrau Heinrichsmeier 21 Familien aus. Über den Bürgermeister-Pokal freut sich die Familie Heinrichsmeier und über die GSV-Trophäe die Familie Brinkmeier. Eine besondere Ehrung wurde zudem 20 Frauen und Männer zuteil, die als langjährig treue Sportabzeichen-Erwerber mit „runder Zahl in Fünferschritten“ im Blickpunkt standen.

SOCIAL BOOKMARKS