Verwaltung führt jetzt Regie beim Putzen
Archivbild: Wieneke
Vor allem an Feldwegen und am Waldrand werden die fleißigen Müllsammler bei ihren Aufräumaktionen fündig.
Archivbild: Wieneke

In den vergangenen elf Jahren war der Heimatverein Langenberg mit Hans Schröder als Organisator und Leiter an der Spitze bei der Putz- und Aufräumaktion federführend. Und noch eine Premiere gibt es beim „Großreinemachen“: Erstmalig beteiligen sich unter der Leitung des Heimatvereins Benteler auch Bürger aus dem zweiten Ortsteil.

Hans Schröder leistet noch einmal Schützenhilfe

Hans Schröder, Arbeitskreisvorsitzender „Umwelt und Natur“ im Heimatverein Langenberg, zieht sich aus Altersgründen aus der Organisation der von ihm vor zwölf Jahren ins Leben gerufenen Müllsammelaktion zurück. In diesem Jahr steht er allerdings Monika Niehüser von der Verwaltung der Gemeinde Langenberg noch unterstützend mit seinem Wissen und seiner Erfahrung zur Seite.

Alle können mitmachen

Zur aktiven Teilnahme an der Müllsammelaktion am 3. März sind alle Bürger, Vereine, Organisationen, Gruppen und Familien sowie die Schülerschaft aus beiden Ortsteilen eingeladen. Jung und Alt, die ehrenamtlich mit anpacken wollen, sollten sich möglichst bald anmelden: die Langenberger bei Monika Niehüser, Telefon 05248/50838, und die Benteleraner bei Antonius Handing, Telefon 05248/609276. Nur so können alle organisatorischen Vorbereitungen und das Mittagessen zum Abschluss der Aktion entsprechend vorbereitet werden.

Wer spontan dabei sein möchte, ist willkommen

Wer sich jedoch kurzfristig und spontan zur Mitarbeit entscheidet, muss nicht untätig bis zum nächsten Jahr warten, sondern ist auch ohne Anmeldung am Samstagmorgen an einem der beiden Treffpunkte der Müllsammelaktion willkommen. In Langenberg treffen sich die fleißigen Helfer am gemeindlichen Bauhof an der Rietberger Straße. In Benteler ist der Parkplatz an der Kirchstraße der Treffpunkt. Die Müllsammelaktion endet – daran hat sich nichts geändert – mit einem gemeinsamen Mittagessen gegen 11.30 Uhr im Bauhof der Gemeinde. Dazu lädt Bürgermeisterin Susanne Mittag alle Mitstreiter ein.

SOCIAL BOOKMARKS