Wechsel bei der zweiten Kompanie
Bild: Wieneke
Nach 27 Jahren übergab Hauptmann Franz-Bernhard Vogelpohl (l.) die Leitung der zweiten Kompanie an Thomas Heimann.
Bild: Wieneke

 Vogelpohl zählte 1973 zu den Gründern der Jungschützenkompanie. Er war 1976 bis 1981 deren Hauptmann und führte seit 1986 die zweite Kompanie aus Selhorst. Als König regierte Franz-Bernhard Vogelpohl im Schützenjahr 1994/95. Er ist zudem ein sehr erfolgreicher Sportschütze. Als Dank für seine 40-jährige Vorstandsarbeit beförderte ihn der Oberst zum Major.

Der neue Hauptmann Thomas Heimann ist ein ebenso engagierter Lambertusschütze. Als Hauptmann führte er von 1996 bis 2005 die Jungschützen. Und er war von 2004 bis 2011 im Vorstand der Jungschützen auf Bezirksebene aktiv. Befördert wurden am Schützenfestmontag Antonius Großevollmer zum Hauptfähnrich, Heinz Figge zum Oberfähnrich sowie Michael Beine und Jan von der Berg zum Fähnrich.

Als Vorbild für die gesamte Langenberger Schützenfamilie wurde Alfred Keller unter lautem Beifall für seine 70-jährige Mitgliedschaft geehrt. Weitere 78 Schützendamen und Schützenbrüder wurden für ihre langjährige Treue mit Orden für 60, 50, 40 und 25 Jahre ausgezeichnet.

Ein musikalisches Glanzlicht setzte im Rahmen des „heißen“ Frühschoppens Feldwebel Reinhard Entrup. Er hatte nach Ewald Herbort das zweite „Schützenlied“ für St. Lambertus Langenberg nach der Melodie des Oldie-Hits „Amarillo“ getextet. Als Sänger stellte er den Song vor – und die gesamte Schützenfamilie sang lautstark und begeistert den Refrain „St. Lambertus feiert wieder – in Langenberg ist Schützenfest“ mit.

Am Montagnachmittag stellte sich gut gelaunt Langenbergs erste regierende Schützenkönigin Dietlind I. Kamphuis mit ihrem Hofstaat beim Festzug mit Königsparade der Öffentlichkeit vor.

SOCIAL BOOKMARKS