10.000 Besucher bei „Feuer und Flamme“
Bild: Dresmann
Bands sorgten für die passende Stimmung am Boden, im Himmel explodierte ein Feuerwerk.
Bild: Dresmann

Zwischen Picknickscheune und neuem Fahrradrastplatz war ab 21.30 Uhr kein Durchkommen mehr. Dicht an dicht drängten sich die Besucher und blickten erwartungsvoll in Richtung Emsauen. Nach einem dreiminütigen Intro schossen dann endlich die ersten Raketen in den Abendhimmel über Wiedenbrück.

Aber nicht nur der Himmel war zeitweise in allen Farben erleuchtet, auch in Bodennähe hatten die Pyrotechniker von „Elements Entertainment“ aus Bielefeld Feuerwerkskörper installiert. Dazu flackerten Scheinwerfer im Rhythmus der rockigen Musik. Lieder von „The Who“, David Garrett und anderen Künstlern passten wie maßgeschneidert zum Festivalmotto „BaRock“.

Zum Finale wurde „Rock You Like A Hurricane“ in einer Version von den „Scorpions“ und den Berliner Philharmonikern gespielt – ein fulminanter Abschluss, bei dem die Feuerwerker noch mal ihr ganzes Repertoire zeigen konnten.

Wer sich nach Ende des Feuerwerks in Richtung Aktionsmulde aufmachte, der wurde dort ebenfalls von rockigen Klängen erwartet. Die sechs Musiker der Cover-Band „Maraton“ aus Münster füllten den Innenraum der Aktionsmulde perfekt aus und sorgten fast für den gleichen Besucherzustrom wie das Feuerwerk selbst. „Das Beste aus den 80ern, 90ern und von heute“: Frei nach dem Motto eines großen Radiosenders sorgte die Band für ordentlich Partystimmung noch weit nach Feuerwerksende.

Bereits vor dem Höhepunkt des Abends zeigte die Musikschule Wulfheide erste Ausschnitte ihres neuen Musicals „Die Schöne und das Biest“. Musikschulleiter und Chef der Inszenierung Klaus Wulfheide konnte sich ebenfalls über zahlreiche Zuschauer freuen, von denen so mancher bestimmt bei der Premiere am 8. November dabei sein wird.

Ihre Premiere schon lange hinter sich haben die Hobbyeisenbahner vom Reethus. Trotzdem konnten auch sie sich über Zuschauer freuen, die ihren Nachtfahrten beiwohnten und sich an ihrer Modellbaustadt „Emsbrügge“ mit den zigtausend liebevoll gestalteten Details erfreuen.

SOCIAL BOOKMARKS