243 Kinder an  Gymnasien angemeldet
Bild: Werneke
Für das Ratsgymnasium in Wiedenbrück wruden 131 Kinder angemeldet.
Bild: Werneke

Die meisten Anmeldungen an den Rheda-Wiedenbrücker Schulen, 243 an der Zahl, liegen für die Gymnasien vor (131 Ratsgymnasium, 112 Einstein-Gymnasium). An zweiter Stelle liegen mit 197 Anmeldungen die Realschulen (119 Osterrath-Realschule, 78 Ernst-Barlach-Realschule). Weit abgeschlagen folgen die Hauptschulen mit 62 Anmeldungen (27 an der Ketteler-Hauptschule, 35 an der Matthias-Claudius-Schule („Die Glocke“ berichtete).

 Für alle weiterführenden Schulen in Rheda-Wiedenbrück gilt, dass der Großteil der Jungen und Mädchen aus dem Ortsteil kommt, an dem auch die Schule ansässig ist. Im Ratsgymnasium in Wiedenbrück zum Beispiel kommen 121 aus Wiedenbrück (in dieser Zählung sind Anmeldungen aus Lintel, Batenhorst und St. Vit mit enthalten). Für das Einstein-Gymnasium liegen 69 Anmeldungen aus Rheda, 4 aus Wiedenbrück und 38 aus Herzebrock-Clarholz vor.

Die Eltern halten sich bei den Anmeldungen für das neue Schuljahr 2011/2012 weitgehend an die Grundschulempfehlungen. Von den 243 Kindern, die für die Gymnasien angemeldet wurden, verfügen 230 über eine klare oder zumindest eingeschränkte Empfehlung für diese Schulform. An den beiden Gymnasien wurden 13 Schüler angemeldet, die über eine klare Empfehlung für Realschule verfügen. Die beiden Realschulen in Rheda-Wiedenbrück (197 Anmeldungen) wollen zwölf Kinder mit einer reinen Hauptschulempfehlung besuchen.

SOCIAL BOOKMARKS