37 Leckerbissen auf der Speisekarte
Bild: Fobe
Große Auswahl: 37 kleine und große Gerichte stehen bei der 18. Auflage der beliebten Freiluftveranstaltung „Schlemmen am Schloss“ vom 8. bis 10. August auf der Wiese zwischen Emshaus und Rosengarten auf der Speisekarte. Organisatoren und Gastronomen hoffen auf gutes Wetter und zahlreiche Besucher: (v.l.) Marc Wöstheinrich, Patrick Kahl, Verena Blomberg, Klaus Boxberger, Patrick Speck, Bernd Schulte, Johannes Granas, Eva Maria Bettinger, Daniel Cambon, Maximilian Kevekordes, Simone Hördel, Christian Stanlein, Meinolf Sprenger und Hartmut Bröggelwirth.
Bild: Fobe

Am kommenden Wochenende, 8. bis 10. August, geht der kulinarische Reigen in die 18. Runde. Bei hoffentlich strahlendem Sonnenschein locken exklusive Gaumenfreuden von herzhaft bis süß Besucher auf die grüne Wiese zwischen „Emshaus“ und Rosengarten nach Rheda, wo sie nach Herzenslust schlemmen können. „Frische, hochwertige Produkte aus der Region, exzellent verarbeitet und in einem tollen Ambiente angerichtet“, verspricht Johannes Granas vom Organisationsteam der Freiluftveranstaltung. „Außerdem haben wir ein Team, das seinesgleichen sucht.“ Nicht umsonst habe der Rhedaer Gourmetmarkt bei Kennern kulinarischer Leckerbissen einen tadellosen Ruf.

„Trotzdem steht und fällt alles mit dem Wetter“, erklärte Bernd Schulte von der Veranstaltergemeinschaft. „Wenn es drei Tage Dauerregen gibt, können wir das Fest im kommenden Jahr nicht mehr stemmen.“ Mindestens an zwei Tagen müssten die Tische voll sein. Klaus Boxberger, Vorsitzender der Initiative Rheda, zeigte sich zuversichtlich: „Ich kann mich an Jahre erinnern, da saßen die Menschen mit dem Regenschirm in der einen, und einem Glas Wein in der anderen Hand dicht an dicht beieinander.“

Mit dem Hotel Reuter aus Rheda, dem Hotel Bomke aus Wadersloh und Sternekoch Patrick Speck schwingen diesmal gleich drei mit einem Michelin-Stern geadelte Gastronomen die Kochlöffel. Außerdem tischen folgende Kenner leckerer Menüs bei „Schlemmen am Schloss“ auf: Das Rittergut Störmede (Geseke), das Café und Restaurant Emshaus (Rheda), die Fleischerei und der Partyservice Mix (Rheda), der Gasthof Kevekordes (Herzebrock) sowie das Café Nordgerling (Rheda) und die Sekt- und Cocktailbar der Initiative Rheda. Die Gerichte für den kleinen oder großen Hunger werden zwischen fünf und zwölf Euro kosten.

Weit über 1000 Teller und Gläser stehen am Freitag, 8. August, ab 18 Uhr zur Eröffnung bereit. Am Samstag beginnt der Gourmetmarkt um 17 Uhr und Sonntag startet das köstliche Vergnügen bereits um 11 Uhr.

SOCIAL BOOKMARKS