Bonifatiusschule wirbt um i-Männchen
Bild: Werneke
Die familiäre Atmosphäre der Bonifatiusschule zu schätzen wissen (v.l.) Katharina Schmidt von der Elternpflegschaft sowie Heinz-Josef Beiwinkel und Ute Winkenstette vom Förderverein. Sie hoffen, dass für das kommende Schuljahr genug Anmeldungen zustande kommen, damit am Teilstandort der Pius-Bonifatiusschule in Batenhorst eine Eingangsklasse gebildet werden kann. Interessierte Eltern sind zum Kennenlernvormittag am 21. September willkommen.
Bild: Werneke

Grund genug für Elternpflegschafts- und Fördervereinsvertreter, schon jetzt die Werbetrommel für die Zwergschule an der Bokeler Straße 22 zu rühren. Am Samstag, 21. September, gibt es dort ein Kennenlernangebot.

46 Kinder sind Pflicht

Mehr als 46 Kinder seien laut Schulgesetz erforderlich, um den Schulstandort aufrecht zu erhalten, erläuterte die Fördervereinsvorsitzende Ute Winkenstette und betonte: „Die hätten wir nicht, wenn es 2014/2015 keine Eingangsklasse gibt. Um diese bilden zu können, seien 18 Anmeldungen erforderlich, hieß es im Pressegespräch, zu dem die Elternvertreter eingeladen hatten. Rund 60 Jungen und Mädchen in drei Klassen besuchen derzeit den Batenhorster Teilstandort des im Jahr 2010 gegründeten Grundschulverbunds Pius-Bonifatius-Schule.

„Lehrer sprechen jeden mit Namen an“

„Die Lehrer sprechen jeden mit Namen an“, hob Ute Winkenstette die familiäre Atmosphäre in der kleinen Schule hervor. Ihr Stellvertreter Heinz-Josef Beiwinkel pflichtete ihr bei. Im familiären Umfeld würden die Kleinen sozial gefestigt, was auch für ihren weiteren Schulweg wichtig sei. Gleichzeitig, so unterstrich Ute Winkenstette, habe man mit der Piusschule einen „großen Bruder an der Seite“. Katharina Schmidt von der Elternpflegschaft wies zudem auf den Vorteil der kurzen Wege, etwa mit Blick auf den Kontakt zum Lehrer, hin.

Unsicherheiten und Bedenken ausräumen

Die Elternvertreter wissen zugleich um die möglichen Unsicherheiten der Väter und Mütter. Die könne etwa die Frage plagen: Was passiert, wenn die Schule doch innerhalb der Grundschulzeit meines Kindes geschlossen wird? Ihre Antwort: In einem solchen Fall würde lediglich ein räumlicher Wechsel stattfinden und der Klassenverband mit Lehrer zur Piusschule wechseln. Die Elternvertreter machten zudem darauf aufmerksam, dass die Anmeldung für die Kinder, wenn keine Klasse an der Bonifatiusschule zustande kommen sollte, auch für den Hauptstandort Piusschule gelte. Eine Anmeldung an einer anderen Schule sei dann auch noch möglich.

Informationstag am 21. September

Neu an dem jetzigen Kennenlernangebot ist, dass es an einem Samstag stattfindet. Am 21. September präsentiert sich der Standort Bonifatiusschule von 10 bis 12 Uhr unter dem Motto „Kommst Du zum Standort Batenhorst?“. An Infoständen wird zum Beispiel über das Lernkonzept, die Randstunde (7.30 bis 8.10 Uhr sowie von der letzten Unterrichtsstunde bis 13.10 Uhr) und Möglichkeiten zur Teilnahme an der OGGS in der Piusschule informiert. Zudem stellt sich der Förderverein vor, und es gibt Einblicke in die AG-Aktivitäten, die vom Schach über die Gartenpflege bis hin zum Chor reichen. Eltern können von ihren Erfahrungen berichten. Jürgen Frerich, Leiter der Pius-Bonifatius-Schule, und Lehrer Christian Wiesekopsieker werden als Ansprechpartner zur Verfügung stehen.

Schule ist auch für Wiedenbrücker Kinder interessant

Nach Auffassung der Elternpflegschafts- und Fördervereinsvertreter bietet sich die Grundschule an der Bokeler Straße nicht nur für Batenhorster Kinder an, sondern sei durch ihre Lage am südlichen Stadrand auch eine Alternative für Jungen und Mädchen, die beispielsweise in der Holtkampsiedlung, in Siedlungen am Stadtholz, der Lippstädter Straße, dem Lockebreedeweg, am Hellweg, an der Reitäckerstraße oder dem Haxthäuserweg wohnen. Und Kinder in St.Vit, das über keine eigene Grundschule verfüge, müssten ohnehin fahren.

Die Eltern, die sich für den Standort Bonifatiusschule stark machen, hoffen nun, dass im November 2013 genug Anmeldungen vorliegen, damit die Bonifatiusschule noch eine Chance hat.

SOCIAL BOOKMARKS