Bundesstraße wird zur Baustelle
Bild: Paweltzik
Eine neue Asphaltdecke erhält die B 55/B 61 zwischen Batenhorst und Wiedenbrück in den kommenden Monaten. Die Bauarbeiten und die damit verbundenen Teilsperrungen beginnen am Mittwoch. Das Bild zeigt die Einmündung Beckumer Straße.
Bild: Paweltzik

Die Gesamtkosten belaufen sich auf 2,3 Millionen Euro. Auf dem 3,7 Kilometer langen Teilstück wird die Fahrbahn zwölf Zentimeter tief abgefräst und durch eine neue, 20 Zentimeter dicke Schicht ersetzt. Dadurch werde der bituminöse Aufbau um acht Zentimeter verstärkt, um insbesondere dem gestiegenen LKW-Aufkommen Rechnung zu tragen, teilt der Landesbetrieb mit.

Die Anhebung habe zur Folge, dass auch die Randeinfassungen, die Betonschutzwände und die Schutzplanken erneuert werden müssen, weshalb mit einer vergleichsweise langen Bauzeit zu rechnen sei.

Von der Ortsgrenze Langenberg bis zur Einmündung Beckumer Straße wird der Verkehr auf der B 55 halbseitig mit einer Baustellenampel geführt. Von der Beckumer Straße bis zur B 64 wird eine Einbahnstraße eingerichtet, zunächst bleibt die Strecke in Fahrtrichtung Langenberg frei. Für die Gegenrichtung wird eine Umleitung über die Bokeler und Rietberger Straße ausgeschildert.

SOCIAL BOOKMARKS