Doppelspitze soll Altstädter führen
Bild: Dresmann
Zum letzten Mal hat Klaus Weiner (2.v.l.) in diesem Sommer das Altstadtfest eröffnet. Sein Amt soll offenbar nicht neu besetzt werden. Stattdessen ist eine Doppelspitze geplant.
Bild: Dresmann

Nachdem fast die komplette bisherige Führungsriege der Altstadtinitiative während der jüngsten Hauptversammlung abgewählt worden war, nahm in der vergangenen Woche auch der langjährige Vorsitzende Klaus Weiner seinen Hut.

Bedauern über Weiners Rückzug

In einer Stellungnahme drückt der neue Vorstand sein Bedauern über Weiners Rückzug aus. „Ihm und seinem Team gilt unserer Dank für die ehrenamtlich geleistete Arbeit rund um das Rhedaer Altstadtfest.“

Vorsitz weiterhin vakant

Nach den jüngsten Querelen will die fast durchweg mit neuen Köpfen besetzte Führungsriege nach eigenem Bekunden optimistisch in die Zukunft blicken. Handlungsfähig sei das Gremium laut Satzung auch mit vakantem Vorsitz – und zu tun gebe es reichlich.

„Ungezügelte Zimmervermietung“

„Wir haben uns zusammengetan, um unserer Altstadt neuen Glanz zu verleihen“, heißt es in einer Mitteilung der Bürgerinitiative vom Montag. Und weiter: „Die um sich greifende ungezügelte Zimmervermietung, die schleichende Verwahrlosung unseres Viertels, der Verlust der Nachbarschaft und die Anonymisierung des Altstadtfests bereiten uns große Sorgen.“

Steigerung des Wohnwerts

Die Initiative hat zwei Arbeitskreise gebildet, die sich dieser und weiterer Themen annehmen wollen. Der Ausschuss „Altstadt“ will Einfluss auf die Innenstadtgestaltung Rhedas nehmen, Maßnahmen zur Steigerung des Wohnwerts der Altstadt initiieren und die nachbarschaftliche Gemeinschaft fördern. Dem Gremium, das von Christiane Vogt geleitet wird, gehören an: Ulla Fallner, Guido und Simone Großedirkschmalz, Hans-Hermann Heller-Jordan, Michael Niermann, Dr. Mat Padmos sowie Richard Straube.

Altstadtfest attraktiveren

Neue Ideen für das Altstadtfest entwickeln will ein weiterer Arbeitskreis. Bis zur nächsten Auflage der Traditionsveranstaltung im September sollen die ersten Maßnahmen greifen.

Benjamin Marks steht dem Festausschuss vor. Darüber hinaus sind in dem Arbeitskreis fürs Altstadtfest engagiert: Peter Bremhorst, Gisela Kerger, Jochen und Bejamin Marks, Dr. Mat Padmos, Katharina und Kilian Vogt, Jannik und Christian Zellmer sowie Michael Haaß-Vogt.

Rückenwind durch 17 neue Mitglieder

Rückenwind erhält der neu formierte Vorstand der Altstadtinitiative durch zahlreiche neue Mitglieder. 17 unterzeichnete Beitrittserklärungen seien in den vergangenen Tagen eingegangen. „Langjährige Altstädter, die dem Verein den Rücken gekehrt hatten, sind unserem Weckruf gefolgt und dem Verein wieder beigetreten“, freut sich Jochen Marks. „Damit sind wir dem Ziel, möglichst viele Menschen für unser Anliegen zu begeistern, einen entscheidenden Schritt näher gekommen.“ Wichtig sei allen Akteuren, die Arbeit transparent zu gestalten. Dazu gehöre auch die Einrichtung eines Internetauftritts sowie einer Facebook-Seite. Beides solle so schnell wie möglich online gehen, unterstreicht der zweite Vorsitzende.

SOCIAL BOOKMARKS