Engelchen eröffnet Christkindlmarkt
Bild: Nienaber
Galionsfigur: Die Ratsgymnasiastin Leni Ewers spielt im dritten Jahr in Folge das Wiedenbrücker Engelchen.
Bild: Nienaber

Am Montag hat die 45. Auflage bei kaltem, aber trockenem Winterwetter begonnen. Das, was alle dachten, fasste Bürgermeister Theo Mettenborg (CDU) zur feierlichen Eröffnung in Reimform zusammen: „Kerzenschein und Apfelduft – der schönste Christkindlmarkt der Welt liegt wieder in der Luft.“

„Werdet wieder zu den Kindern, die ihr einst wart“

Nicht fehlen durfte der Wiedenbrücker Prolog, den die elfjährige Ratsgymnasiastin Leni Ewers vortrug. In der Rolle des Wiedenbrücker Engelchens erinnerte die Schülerin die Eröffnungsgäste daran, dass es in der Stadt und darüber hinaus Menschen gibt, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Diese dürfe man gerade in der Adventszeit nicht vergessen, sagte die Sechstklässlerin, die bereits im dritten Jahr offizielle Botschafterin des Christkindlmarkts ist. Um den Zauber der Weihnacht neu zu erleben, müssten die Erwachsenen lernen, der Hektik des Alltags zu entfliehen und die Welt mit anderen Augen zu sehen: „Werdet wieder zu den Kindern, die ihr einst wart“, rief Engelchen Leni den Besuchern auf dem Wiedenbrücker Marktplatz zu.

Deftige Crêpes und süße Busserl

Bereits vor der offiziellen Eröffnung freuten sich die Standbetreiber über reißenden Absatz. Angesichts der niedrigen Temperaturen waren Glühwein und heißer Kakao gefragt. Andere Besucher waren eigens wegen der herzhaften Crêpes, die es am Stand der Familie Schneider gibt, nach Wiedenbrück gekommen. „Die schmecken einfach nirgendwo so gut wie hier“, bekannte Tanja Lechtermann. Die Geschwister Henry und Anna Steinhoff genossen hingegen mit Mutter Simone und ihrer Patentante die ersten Wiedenbrücker Busserl der Saison. Die Schaumküsse, die es in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen gibt, sind längst zum Klassiker auf der Traditionsveranstaltung geworden. Der Christkindlmarkt ist bis zum vierten Advent (23. Dezember) täglich geöffnet.

SOCIAL BOOKMARKS