Entführter Hund bringt Dieb zu Fall
Mit gestohlenem Rad und entführtem Hund hat die Polizei am Montag einen 58-Jährigen in Rheda-Wiedenbrück erwischt.

Bereits am Montagnachmittag gegen 16.30 Uhr ist der Mann auf dem Geh- und Radweg der Straße Am Sandberg in Fahrtrichtung Rheda geradelt. In Höhe der Holunder Straße fuhr der alkoholisierte 58-Jährige rechts an einer Laterne vorbei. Der Hirtenhund hingegen lief links weiter. Durch den Zug an der Leine fiel der Mann mit seinem Fahrrad zu Boden. Das hat die Polizei am Mittwoch mitgeteilt.

Hund entführt und Rad gestohlen

Zeugen riefen daraufhin die Polizei und hielten den Hund fest. Weitere Zeugen erkannten das Tier als einen Hund, der wenige Stunden zuvor in Rheda-Wiedenbrück gestohlen worden war. Der Besitzer hatte ihn vor einem Geschäft angebunden, um kurz hineinzugehen.

Doch das nicht genug. Als die Polizei das Fahrrad überprüfte, stellte sich heraus, dass auch das gestohlen war - kurz zuvor in Gütersloh.

Ermittlungen wegen Diebstahls und Trunkenheit im Verkehr

Da der Mann deutlich erkennbar unter dem Einfluss von Alkohol stand, brachten die Beamten ihn zur Polizeiwache Rheda-Wiedenbrück und ließen ihm eine Blutprobe entnehmen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls und Trunkenheit im Verkehr eingeleitet.

SOCIAL BOOKMARKS