Feuerteufel hat Pkw im Visier
Bild: Eickhoff
In Rheda-Wiedenbrück sind innerhalb von zwei Wochen bereits vier Pkw in Flammen aufgegangen. Am frühen Samstagmorgen brannte ein Ford Mondeo an der Ostmarkstraße in Rheda aus. Die Kripo ermittelt.
Bild: Eickhoff

Im Verlauf der Brandeinwirkung kam der Pkw in der Nacht zum Samstag ins Rollen und rollte gegen die Garage. Hierbei gerieten die dort abgestellten Mülltonen, die Garage und der Grenzzaun in Flammen. Durch die Hitze wurde ferner ein auf dem Nachbargrundstück abgestellter Oldtimer beschädigt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten schlimmeres verhindern. Insgesamt wird der Sachschaden auf 8000 Euro geschätzt. Die Brandsachbearbeiter der Kriminalpolizei nahmen die Ermittlungen auf.

Es wird immer offensichtlicher, dass es sich um eine Serie handelt. Am vergangenen Mittwoch wurde in Rheda ein Peugeot schwer beschädigt. Am 17. März und 23. März wurde vermutlich zwei weitere Pkw Ziel von Brandanschlägen.

Brand vorsätzlich gelegt

Zumindest in einem Fall haben die Ermittlungen der Brandsachbearbeiter der Gütersloher Polizei ergeben, dass der Brand des Pkw offenbar vorsätzlich gelegt worden ist. Derzeit wird geprüft, ob zwischen den Brandlegungen ein Tatzusammenhang besteht.

Die Polizei sucht in allen Fällen dringend Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei in Gütersloh unter Tel. 05241/8690 entgegen.

SOCIAL BOOKMARKS